UEFA warnt vor gefälschten Tickets für die EURO 2016

Die UEFA möchte alle Fans warnen, dass Tickets für die UEFA EURO 2016, die über inoffizielle Quellen verkauft werden, oft überteuert oder gar gefälscht oder ungültig sind.

©Getty Images

Da jetzt die letzten Tage der UEFA EURO 2016 angebrochen sind, sind viele Fans möglicherweise auf der Suche nach Eintrittskarten, um ihren Lieblingsmannschaften im Halbfinale oder Endspiel live vor Ort zusehen zu können.

Allerdings hat die UEFA festgestellt, dass schon vor den Viertelfinals Verkaufsaktivitäten auf dem Schwarzmarkt zugenommen haben - sowohl beim Online-Verkauf als auch beim Straßenverkauf in der Nähe der Stadien. Etliche Fälle von gefälschten Karten wurden an den Eingangstoren registriert, sodass den Inhabern dieser Karten der Zugang zu den Stadien verwehrt werden musste.

Vor den anstehenden Spielen hat die UEFA weitere Informationen von den Behörden erhalten, dass das Risiko, gefälschte Karten auf dem Schwarzmarkt zu erstehen, zugenommen hat.

Deshalb möchte die UEFA alle Fußballfans warnen, Tickets über unautorisierte Quellen zu erwerben, da sie dort oft nicht nur deutlich überteuert, sondern auch gefälscht oder ungültig sein können.

Darüber hinaus verstößt es gegen die Geschäftsbedingungen, Tickets für Spiele der UEFA EURO 2016 ohne Genehmigung der UEFA zu erwerben oder zu verkaufen. Tickets, die entgegen den Geschäftsbedingungen transferiert werden, sind ungültig. Wenn die Organisatoren die Namen auf den Tickets mit denen auf den Ausweisen vergleichen und diese nicht übereinstimmen, wird den Inhabern der Zugang zu den Stadien verwehrt.

Um Probleme jeder Art in Bezug auf Tickets, die auf dem Schwarzmarkt gehandelt werden, zu vermeiden, fordert die UEFA alle Fußballfans auf, keine Eintrittskarten über unautorisierte Stellen zu erwerben.

Die Fans werden daran erinnert, dass nur der Erwerb von Karten über das offizielle EURO2016.com-Ticketportal den Zugang zu Spielen von Le Rendez-Vous garantiert.

Oben