Paatelainen nimmt seinen Hut

Mixu Paatelainens Vertrag als Trainer der finnischen Nationalmannschaft wurde nach der 0:1-Heimniederlage gegen Ungarn am Samstag aufgelöst.

Mixu Paatelainen beim Spiel gegen Ungarn
Mixu Paatelainen beim Spiel gegen Ungarn ©AFP/Getty Images

Der Finnische Fußballverband (SPL-FBF) hat den Vertrag mit Nationaltrainer Mixu Paatelainen aufgelöst.

Diese Entscheidung wurde am Sonntagnachmittag bekanntgegeben, einen Tag nach der 0:1-Heimniederlage gegen Ungarn. Dadurch sind die Finnen auf den vorletzten Platz in der Gruppe F abgerutscht, mit nur vier Punkten aus sechs Spielen. "Wir wünschen Mixu Paatelainen viel Glück für die kommenden Herausforderungen", hieß es in einer Erklärung des SPL-FBF.

Paatelainen, der seit April 2011 im Amt war, führte Finnland in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2014 auf den dritten Platz, hinter Frankreich und Spanien. Nun musste er die Konsequenzen ziehen nach einer Reihe von enttäuschenden Ergebnissen, die Finnen warten seit dem 3:1 gegen die Färöer Inseln im vergangenen September auf einen Sieg.

Oben