UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Donnarumma ist Italiens Titelgarant

Drei Jahre, nachdem man die Qualifikation für die WM 2018 in Russland verpasste, ist Italien Champion von Europa – großen Verdienst daran hat Torhüter Gianluigi Donnarumma.

Gianluigi Donnarumma bejubelt mit seinen Teamkollegen den Gewinn der EURO 2020
Gianluigi Donnarumma bejubelt mit seinen Teamkollegen den Gewinn der EURO 2020 Getty Images

Der erst 22-jährige Keeper Gianluigi Donnarumma, der schon in sehr jungen Jahren sein großes Talent angedeutet hat, war einer der Garanten dafür, dass sich Italien im Finale der UEFA EURO 2020 gegen England durchsetzen konnte.

EURO 2020: alle zum Finale

"Ich war mir sicher, dass wir den Titel in der Tasche hatten", gestand Donnarumma, als Jorginho im Elfmeterschießen anlief und Italien zum Titel hätte schießen können. Und mit dieser Einschätzung war er nicht alleine, das ganze Land war bereit, in Freudentänze auszubrechen; denn wenn man einen wichtigen Elfmeter verwandeln muss, ist Jorginho genau der richtige Mann, wie er im Halbfinale gegen Spanien bewiesen hatte.

Spieler des Turniers: Gianluigi Donnarumma
Spieler des Turniers: Gianluigi Donnarumma

Doch Englands Torhüter Jordan Pickford parierte den Schuss des gebürtigen Brasilianers und Donnarumma musste noch einmal zwischen die Pfosten. "Ich war kurzzeitig total down, aber dann musste ich halt nochmal ran und noch einen Elfer halten", erklärte der Spieler des Turniers der UEFA EURO 2020 mit einem breiten Grinsen gegenüber EURO2020.com.

"Was ging Ihnen durch den Kopf, als Jorginho verschossen hat?", wurde Italiens Kapitän Giorgio Chiellini nach dem Schlusspfiff gefragt. "Dass wir ja noch Gigione haben", kam wie aus der Pistole geschossen die Antwort des 36-Jährigen. Italiens Torhüter genießt trotz seiner jungen Jahre nicht nur bei den eigenen Teamkollegen einen prächtigen Ruf. Mit seinen 22 Jahren hat er schon 215 Spiele in der Serie A und 33 Partien im italienischen Nationalteam absolviert.

Nach dem Spiel war aber selbst der sonst so coole Italiener erst mal von den Socken, wenn auch nicht sprachlos. "Ist das wirklich gerade passiert?", fragte er ungläubig seine Mannschaftskameraden. "Nein, das ist ein unglaublicher Traum... was soll ich sagen? Wir haben Geschichte geschrieben und das haben wir uns auch verdient, weil wir ein großartiges Team sind."

Die Sekunden nach dem EURO-Triumph
Die Sekunden nach dem EURO-Triumph

Noch vor drei Jahren war Italien schmählich in der Qualifikation für die WM 2018 gescheitert, anschließend übernahm Roberto Mancini das Ruder und seither ging es mit den Azzurri steil bergauf.

Aus einem sinkenden Schiff wurde eine allseits bestaunte Luxusjacht. "Wir alle wissen noch ganz genau, wo wir angefangen haben", fuhr Donnarumma fort. "Nur wenige haben an uns geglaubt und jetzt stehen wir hier und feiern den Gewinn der EURO."

Dabei sah es nach dem frühen 0:1 durch Luke Shaw gar nicht gut aus für den Endspiel-Favoriten. "Dieses Tor hätte uns das Genick brechen können, aber nicht mit uns: wir geben niemals auf", strahlte Donnarumma. "Wir sind außergewöhnlich, wir lassen uns so eine Chance nicht nehmen."

So reagierte Mancini in den entscheidenden Sekunden
So reagierte Mancini in den entscheidenden Sekunden

Im entscheidenden Elfmeterschießen ließ sich Donnarumma nur von Harry Kane und Harry Maguire bezwingen. Während Marcus Rashford am Pfosten scheiterte, parierte Italiens Nummer 1 die Strafstöße von Bukayo Saka und Jadon Sancho.

Mit elf Jahren soll Donnarumma schon 1,90 Meter groß gewesen sein, seine Mutter Marinella musste vor den Jugendspielen ihres Sohnes immer wieder mit einer Geburtsurkunde das tatsächliche Alter ihres Sprösslings nachweisen. Spätestens gestern dürfte ihr klar geworden sein, dass sich diese Unannehmlichkeiten gelohnt haben.

Download: die App der UEFA EURO 2020