UEFA EURO 2020 Gruppe B: Dänemark, Finnland, Belgien, Russland

Wissenswertes zu den Teams der Gruppe B der UEFA EURO 2020.

Dänemark

Direkte Bilanz
gegen Finnland 39S 9U 11N 154:58 Tore
gegen Belgien 6S 3U 4N 23:21 Tore
gegen Russland 1S 1U 9N 10:32 Tore

Bilanz in der Qualifikation: 4S 4U 0N 23:6 Tore
Top-Torschütze in der Qualifikation: Christian Eriksen (5)
Bestes Ergebnis bei einer UEFA EURO: Sieger (1992)
UEFA EURO 2016: nicht qualifiziert

Highlights: Dänemark - Gibraltar 6:0
Highlights: Dänemark - Gibraltar 6:0

Trainer: Åge Hareide
Hareide, der 50 Länderspiele für Norwegen bestritt, hat als Trainer in allen skandinavischen Ländern Meistertitel gewonnen. Er führte Dänemark bei der WM 2018 ins Achtelfinale.

Schlüsselspieler: Christian Eriksen
Der 27-Jährige zählt zu den besten offensiven Mittelfeldspielern der Welt und ist das Herz des dänischen Teams.

Größtes Talent: Jacob Bruun Larsen
Ein schneller Offensivakteur, der in der vergangenen Saison seinen Durchbruch in Dortmund und der Nationalmannschaft schaffte.

Hätten Sie es gewusst?
Dänemark verpasste die Qualifikation für die EURO '92, doch nach dem Ausschluss von Jugoslawien rückten die Dänen zehn Tage vor Turnierbeginn nach und holten den Titel.

FINNLAND

Direkte Bilanz
gegen Dänemark 11S 9U 39N 58:154 Tore
gegen Belgien 4S 4U 3N 19:20 Tore
gegen Russland 1S 5U 12N 13:55 Tore

Bilanz in der Qualifikation: 6S 0U 4N 16:10 Tore
Top-Torschütze in der Qualifikation: Teemu Pukki (10)
Bestes Ergebnis bei einer UEFA EURO: noch keine Teilnahme
UEFA EURO 2016: nicht qualifiziert

So feierte Finnland in der Kabine
So feierte Finnland in der Kabine

Trainer: Markku Kanerva
Als Spieler wurde er fünf Mal finnischer Meister mit HJK, anschließend arbeitete Kanerva zwölf Jahre als Coach der finnischen U21 bzw. als Assistenztrainer der finnischen Nationalelf, ehe er 2016 Cheftrainer der A-Nationalmannschaft wurde.

Schlüsselspieler: Teemu Pukki
Pukki, der auch schon in der Bundesliga für den FC Schalke 04 gespielt hat, galt lange Zeit als unerfülltes Versprechen. Erst mit seinem Wechsel nach England zu Norwich im Jahr 2018 platzte bei ihm der Knoten. Auch in der Nationalmannschaft läuft es derzeit wie am Schnürchen, von den 15 Toren der Finnen in den European Qualifiers erzielte er alleine neun.

Größtes Talent: Fredrik Jansen
Der 22-jährige Flügelspieler von Augsburg hat bei der Nationalmannschaft einen echten Lauf erwischt und schon das eine oder andere Tor beigesteuert.

Hätten Sie es gewusst?
Bevor Finnland die Qualifikation schaffte, hatten 33 der 55 Mitgliedsverbände der UEFA schon an einer EURO-Endrunde teilgenommen.

Belgien

Direkte Bilanz
gegen Dänemark 4S 3U 6N 21:23 Tore
gegen Finnland 3S 4U 4N 20:19 Tore
gegen Russland 6S 2U 4N 21:17 Tore

Bilanz in der Qualifikation: 10S 0U 0N 40:3 Tore
Top-Torschütze in der Qualifikation: Romelu Lukaku (7)
Bestes Ergebnis bei einer UEFA EURO: Vize-Europameister (1980)
UEFA EURO 2016: Viertelfinale, 1:3-Niederlage gegen Wales

Highlights: Russland - Belgien 1:4
Highlights: Russland - Belgien 1:4

Trainer: Roberto Martínez
Ein ehemaliger spanischer Mittelfeldspieler, der als Aktiver und Trainer vor allem in England Erfolg hatte. Belgien trainiert er seit 2016.

Schlüsselspieler: Eden Hazard
Spielt jetzt bei Real Madrid. Ein schneller, trickreicher offensive Mittelfeldspieler, der schon im Alter von 28 Jahren mehr als 100 Länderspiele absolviert hat. Er kann Tore sowohl vorbereiten als auch selbst erzielen.

Größtes Talent: Youri Tielemans
Mit seinen 22 Jahren gehört er in einer Mannschaft mit vielen etablierten Spielern noch zu den Youngstern. Der vielseitige Mittelfeldspieler hat einen harten Schuss aus der Distanz und ein sehr gutes Passspiel.

Hätten Sie es gewusst?
Die Roten Teufel sind laut aktueller FIFA-Rangliste die beste Mannschaft der Welt.

Russland

Direkte Bilanz
gegen Dänemark 9S 1U 1N 32:10 Tore
gegen Finnland 12 S 5U 1N 55:13 Tore
gegen Belgien 4S 2U 6N 17:21 Tore

Bilanz in der Qualifikation: 8S 0U 2N 33:8 Tore
Top-Torschütze in der Qualifikation: Artem Dzyuba (9)
Bestes Ergebnis bei einer UEFA EURO: Europameister (1960, als UdSSR), Halbfinale (2008)
UEFA EURO 2016: Gruppenphase

Highlights: Zypern - Russland 0:5
Highlights: Zypern - Russland 0:5

Trainer: Stanislav Cherchesov
Der frühere Torhüter von Spartak Moskau und der russischen Nationalmannschaft ist seit Sommer 2016 Trainer der Sbornaja. Bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2018 führte er seine Mannschaft im eigenen Land bis ins Viertelfinale.

Schlüsselspieler: Artem Dzyuba
Zenits großgewachsener Mittelstürmer ist Russlands Kapitän und aktuell mit 24 Toren der beste Torjäger im Team.

Größtes Talent: Dmitri Barinov
Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler bestritt im vergangenen Sommer sein Debüt für Russland und spielt derzeit die beste Saison seiner noch jungen Karriere. In der UEFA Champions League gegen Leverkusen schoss er das Siegtor für Lok Moskau. Auch in der heimischen Liga trumpft er auf.

Hätten Sie es gewusst?
Russland hat seit fünf Spielen bei EM-Endrunden nicht mehr gewonnen. Der letzte Sieg – ein 4:1 gegen die Tschechische Republik – datiert noch vom ersten Spiel der Russen bei der UEFA EURO 2012.

Oben