Sechs Nationen für EURO 2020 qualifiziert

Spanien, Polen, Russland, Italien, Belgien und die Ukraine haben sich als erste Teams für die UEFA EURO 2020 qualifiziert.

AFP via Getty Images

Hier gibt es alles Wissenswerte über die Nationen, die sich bereits für die UEFA EURO 2020 qualifiziert haben.

EURO-AUSLOSUNG: 30. NOVEMBER

BELGIEN

Bilanz in Gruppe I: 8S, 0U, 0N, 30:1 Tore
Top-Torschütze in der Qualifikation: Romelu Lukaku (6)
Bestes Ergebnis bei einer UEFA EURO: Vize-Europameister (1980)
UEFA EURO 2016: Viertelfinale, 1:3-Niederlage gegen Wales

Trainer: Roberto Martínez
Ein ehemaliger spanischer Mittelfeldspieler, der als Aktiver und Trainer vor allem in England Erfolg hatte. Belgien trainiert er seit 2016.

Schlüsselspieler: Eden Hazard
Spielt jetzt bei Real Madrid. Ein schneller, trickreicher offensive Mittelfeldspieler, der schon im Alter von 28 Jahren mehr als 100 Länderspiele absolviert hat. Er kann Tore sowohl vorbereiten als auch selbst erzielen.

Größtes Talent: Youri Tielemans
Mit seinen 22 Jahren gehört er in einer Mannschaft mit vielen etablierten Spielern noch zu den Youngstern. Der vielseitige Mittelfeldspieler hat einen harten Schuss aus der Distanz und ein sehr gutes Passspiel.

Hätten Sie es gewusst?
Die Roten Teufel sind laut aktueller FIFA-Rangliste die beste Mannschaft der Welt.

ITALIEN

Bilanz in Gruppe J: 8S, 0U, 0N, 25:3 Tore
Top-Torschützen in der Qualifikation: Andrea Belotti (4)
Bestes Ergebnis bei einer UEFA EURO: Europameister (1968)
UEFA EURO 2016: Viertelfinale, Niederlage gegen Deutschland nach Elfmeterschießen

Trainer: Roberto Mancini
Gilt als einer der besten Spieler seiner Generation, auch wenn er mit den Azzurri keinen Titel gewinnen konnte. Das will Mancini nun als Nationaltrainer nachholen, nachdem er auf Klubebene in Italien, England und der Türkei Trophäen gesammelt hatte.

Schlüsselspieler: Marco Verratti
Wie seinem Trainer fehlt auch dem Mittelfeldspieler noch der große Erfolg im Nationalteam. Mancinis Ballbesitz-Fußball sollte allerdings den Fähigkeiten des Spielers von Paris sehr entgegenkommen.

Größtes Talent: Gianluigi Donnarumma
Schon mit 20 Jahren hat Torwart Donnarumma viele Jahre als Profi hinter sich. Ob er aber einmal so viele Erfolge feiern kann wie sein berühmter Vorgänger Gianluigi Buffon, muss sich noch zeigen.

Hätten Sie es gewusst?
Der 6:0-Erfolg gegen Liechtenstein im März war Italiens erster Sieg mit diesem Ergebnis seit 57 Jahren. Zuletzt hatten die Azzurri 1962 gegen die Türkei mit 6:0 gewonnen.

POLEN

Bilanz in Gruppe G: 6S, 1U, 1N, 13:2 Tore
Top-Torschütze in der Qualifikation
: Robert Lewandowski (5)
Bestes Ergebnis bei einer UEFA EURO
: Viertelfinale (2016)
UEFA EURO 2016
: Viertelfinale, Niederlage gegen Portugal im Elfmeterschießen

Trainer: Jerzy Brzęczek
Als Mittelfeldspieler gewann er mit Polen 1992 Olympia-Silber. Nach seiner aktiven Karriere trainierte er unter anderem GKS Katowice und Wisła Płock, ehe er im vergangenen Juli das Nationalteam übernahm.

Schlüsselspieler: Robert Lewandowski
Polens Rekordnationalspieler und erfolgreichster Torschütze der Geschichte bleibt weiterhin einer der weltweit besten Vollstrecker. Dies bewies er einmal mehr bei seinem Dreierpack am siebten Spieltag gegen Lettland.

Größtes Talent: Krzysztof Piątek
Der Stürmer von AC Milan erzielte letzte Saison in der Serie A 22 Tore – 13 davon für seinen früheren Klub Genua – und erzielte in der Nationalmannschaft bislang in jedem zweiten Spiel ein Tor.

Hätten Sie es gewusst?
Trainer Brzęczek ist der Onkel von Polens Mittelfeldspieler Jakub Błaszczykowski.

RUSSLAND

Bilanz in Gruppe I: 7S, 0U, 1N, 27:4 Tore
Top-Torschütze in der Qualifikation: Artem Dzyuba (9)
Bestes Ergebnis bei einer UEFA EURO: Europameister (1960, als UdSSR), Halbfinale (2008)
UEFA EURO 2016: Gruppenphase

MOSCOW, RUSSIA - OCTOBER 10: Players of Russia celebrates a goal during the UEFA Euro 2020 qualifier between Russia and Scotland on October 10, 2019 in Moscow, Russia. (Photo by Oleg Nikishin/Getty Images)
MOSCOW, RUSSIA - OCTOBER 10: Players of Russia celebrates a goal during the UEFA Euro 2020 qualifier between Russia and Scotland on October 10, 2019 in Moscow, Russia. (Photo by Oleg Nikishin/Getty Images)Getty Images

Trainer: Stanislav Cherchesov
Der frühere Torhüter von Spartak Moskau und der russischen Nationalmannschaft ist seit Sommer 2016 Trainer der Sbornaja. Bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2018 führte er seine Mannschaft im eigenen Land bis ins Viertelfinale.

Schlüsselspieler: Artem Dzyuba
Zenits großgewachsener Mittelstürmer ist Russlands Kapitän und aktuell mit 24 Toren der beste Torjäger im Team.

Größtes Talent: Dmitri Barinov
Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler bestritt im vergangenen Sommer sein Debüt für Russland und spielt derzeit die beste Saison seiner noch jungen Karriere. In der UEFA Champions League gegen Leverkusen schoss er das Siegtor für Lok Moskau. Auch in der heimischen Liga trumpft er auf.

Hätten Sie es gewusst?
Russland hat seit fünf Spielen bei EM-Endrunden nicht mehr gewonnen. Der letzte Sieg – ein 4:1 gegen die Tschechische Republik – datiert noch vom ersten Spiel der Russen bei der UEFA EURO 2012.

SPANIEN

Bilanz in Gruppe F: 6S, 2U, 0N, 19:5 Tore
Top-Torschütze in der Qualifikation: Sergio Ramos, Rodrigo (4)
Bestes Ergebnis bei einer UEFA EURO: Europameister (1964, 2008, 2012)
UEFA EURO 2016: Achtelfinale, 0:2-Niederlage gegen Italien

TT News Agency/AFP via Getty Ima

Trainer: Robert Moreno
Zuvor noch ohne große Erfahrung als verantwortlicher Cheftrainer, wurde er im Juni zum Nachfolger von Luis Enrique ernannt, der aus persönlichen Gründen zurückgetreten war. Bis zu diesem Zeitpunkt war Moreno dessen Assistent.

Schlüsselspieler: Sergio Ramos
Er hält schon seit vielen Jahren die Abwehr zusammen und führt in dieser Qualifikation sogar die interne Torschützenliste an – dank seiner verwandelten Elfmeter.

Größtes Talent: Fabián Ruiz
Er sticht aus Spaniens großem Reservoir an jungen Spielmachern noch heraus und führte seine Mannschaft in diesem Sommer zum Triumph bei der U21-Europameisterschaft.

Hätten Sie es gewusst?
Sergio Ramos ist seit dem 1:1-Remis in Norwegen Spaniens Rekordnationalspieler mit bemerkenswerten 168 Einsätzen für La Roja.

UKRAINE

Bilanz in Gruppe B: 6S, 1U, 0N, 15:2 Tore
Top-Torschütze in der Qualifikation: Viktor Tsygankov, Ruslan Malinovskyi, Roman Yaremchuk (3)
Bestes Ergebnis bei einer UEFA EURO: Gruppenphase (2012, 2016)
UEFA EURO 2016: Gruppenphase

 

Trainer: Andriy Shevchenko
War ein brillanter Stürmer, der mit AC Milan 2003 die UEFA Champions League gewann und 2004 mit dem Ballon d'Or ausgezeichnet wurde. Mit 67 Toren ist Shevchenko immer noch Fünfter der ewigen Torschützenliste in UEFA-Klubwettbewerben.

Schlüsselspieler: Andriy Yarmolenko
Mit 36 Treffern der Top-Torjäger unter allen aktuellen ukrainischen Nationalspielern (nur Shevchenko mit 48 hat mehr). Nachdem er lange verletzt war, hat er nun wieder zu alter Stärke gefunden.

Größtes Talent: Viktor Tsygankov
Der 21-Jährige hat starke Konkurrenz im Nationalteam, weil sowohl Yarmolenko als auch Marlos auf seiner Lieblingsposition auf dem rechten Flügel spielen können. Aber er hat die Anlagen, sich dort durchzusetzen.

Hätten Sie es gewusst?
Zum ersten Mal konnte sich die Ukraine direkt für eine EURO qualifizieren. 2012 war sie als Co-Gastgeber automatisch qualifiziert, 2016 wurde Slowenien in den Play-offs besiegt.

Oben