UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA-Verfahren gegen PZPN und RFS

Gegen den Polnischen Fußballverband sowie den Russischen Fußballverband sind nach dem gestrigen Spiel in Gruppe A bei der UEFA EURO 2012 in Warschau Disziplinarverfahren eröffnet worden.

UEFA-Verfahren gegen PZPN und RFS
UEFA-Verfahren gegen PZPN und RFS ©UEFA.com

Die UEFA hat gegen den Polnischen Fußballverband (PZPN) wegen des Abfackelns von Feuerwerkskörpern seiner Fans beim gestrigen Spiel in Gruppe A der UEFA EURO 2012 gegen Russland in Warschau ein Disziplinarverfahren eröffnet.

Auch gegen den Russischen Fußballverband (RFS) wurde wegen des Abfackelns und Werfens von Feuerwerkskörpern, der Zurschaustellung von verbotenen Transparenten sowie wegen des Betretens des Platzes eines Fans ein Disziplinarverfahren eröffnet.

Die gestrigen Vorfälle haben jedoch keinen Einfluss auf die Bewährungsstrafe, die der RFS nach den Vorfällen beim ersten Spiel gegen die Tschechische Republik in Wroclaw erhalten hat. Das bedeutet, dass der Sechs-Punkte-Abzug weiterhin zur Bewährung ausgesetzt ist.

Die Kontroll- und Disziplinarkammer der UEFA beschäftigt sich am 17. Juni mit beiden Fällen.