UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Spanien lässt bei der EURO 2012 die Muskeln spielen

Spanien - Republik Irland 4:0
In einer einseitigen Partie schossen Fernando Torres, dem ein Doppelpack gelang, David Silva und Cesc Fàbregas die Treffer gegen biedere Iren.

Fernando Torres war mit zwei Treffern der Mann des Abends
Fernando Torres war mit zwei Treffern der Mann des Abends ©Getty Images

Titelverteidiger Spanien hat bei der UEFA EURO 2012 seinen ersten Sieg eingefahren. Vier Tage nach dem 1:1-Unentschieden gegen Italien gewannen die Iberer mit 4:0 gegen die Republik Irland. Bei Temperaturen von 10 Grad Celsius und strömendem Regen in Gdansk war Fernando Torres mit zwei Treffern der Mann des Abends, zudem waren David Silva und Cesc Fàbregas erfolgreich. Während die Spanier die Tabellenführung in Gruppe C übernahmen, sind die Iren bereits ausgeschieden.

Beide Trainer veränderten ihre Teams im Vergleich zu den Auftaktspielen jeweils auf einer Position. Spaniens Trainer Vicente del Bosque brachte mit Torres für Fàbregas, den Torschützen gegen Italien, einen echten Stürmer, Irlands Coach Giovanni Trapattoni schickte im Angriff Simon Cox für Kevin Doyle aufs Spielfeld, und eben dieser Cox zog nach zwei Minuten aus der Distanz ab, doch Keeper Iker Casillas ging aufgrund des rutschigen Rasens auf Nummer sicher und lenkte das Leder zur Seite ab.

Wissenswertes zur EURO 2012

Zwei Minuten später gingen die Iberer mit ihrer ersten Chance in Führung. Richard Dunne luchste Silva das Leder an der Strafraumgrenze mit einer Grätsche ab, ehe Torres dazwischen ging, Sean St Ledger umkurvte und den Ball aus sieben Metern halbrechter Position unter die Latte wuchtete. Wie bereits gegen Kroatien (1:3) kassierten die Iren einen frühen Gegentreffer und waren erst mal geschockt, was die Spanier in den folgenden Minuten beinahe zu einem zweiten Treffer ausgenutzt hätten.

Tolle Paraden von der EURO 2012
Tolle Paraden von der EURO 2012

In der 7. Minute parierte Shay Given einen Flachschuss von Silva, ehe Xavi Hernández eine Minute später mit einem herrlichen Diagonalpass Sergio Busquets fand, der im Strafraum per Kopf für Torres ablegte, doch die Direktabnahme des Stürmers rauschte knapp rechts am Tor vorbei. Nach diesem furiosen Start verflachte die Partie ein wenig, die in allen Belangen überlegenen Spanier hatten aber alles unter Kontrolle und zogen ihr berühmtes Kurzpassspiel auf.

Richtig gefährlich wurde es aber nur in der 23. Minute, als Mittelfeldmotor Andrés Iniesta nach einem Solo aus 20 Metern an Given scheiterte. Ansonsten verfingen sich die verspielten Iberer immer wieder in der vielbeinigen Abwehr der Iren und kamen vor der Pause nur noch zu einer sehenswerten Aktion, als Iniestas Geschoss aus 18 Metern Given zu einer Glanztat zwang.

Auch der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag durch den Titelverteidiger: Nachdem Given in der 48. Minute noch einen Schuss von Álvaro Arbeloa entschärft hatte, musste der Torhüter das Leder eine Minute später aus dem Netz fischen. Given faustete einen Iniesta-Schuss genau in die Mitte zu Silva, der drei Gegenspieler vor sich hatte, das Leder aber problemlos aus zehn Metern in die linke untere Ecke schieben konnte.

Highlights: Die besten Tore der EURO 2012
Highlights: Die besten Tore der EURO 2012

Während die biederen Iren nur selten den Weg über die Mittellinie fanden, rollte ein spanischer Angriff nach dem anderen auf das gegnerische Gehäuse. Nach 55 Minuten war es wieder einmal Given, der nach einem Xaxi-Knaller aus 13 Metern glänzend reagierte, ehe Busquets sieben Minuten später hauchdünn links vorbeischoss. In der 70. Minute klingelte es dann zum dritten Mal im irischen Gehäuse, als Torres - von Silva auf die Reise geschickt - aus 13 Metern überlegt ins rechte Eck vollenden konnte.

Nachdem Kapitän Robbie Keane in der 74. Minute die beste irische Gelegenheit hatte, als er aus 16 Metern am gut reagierenden Casillas scheiterte, war es dem für Torres eingewechselten Fàbregas in der 83. Minute vorbehalten, für den Schlusspunkt zu sorgen. Nach einer Ecke jagte der Mittelfeldspieler den Ball aus spitzem Winkel mit Hilfe des Innenpfostens ins linke lange Eck.

EURO 2012: Mannschaft des Turniers

Aufstellungen

So begann Spanien das Duell gegen Irland
So begann Spanien das Duell gegen Irland

Spanien: Casillas (K); Jordi Alba, Ramos, Piqué, Arbeloa; Xabi Alonso (65. Javi Martínez), Busquets, Xavi; Iniesta (80. Cazorla), Torres (74. Fàbregas), David Silva
Bank
: Valdes, Reina, Raúl Albiol, Juanfran, Pedro, Negredo, Mata, Llorente, Navas
Trainer: Vicente del Bosque

Irland: Given; Ward, Dunne, St Ledger, O’Shea; Duff (76. McLean), Andrews, Whelan (80. Green), McGeady; Cox (46. Walters), Keane (K)
Bank
: Westwood, Forde, Doyle, Kelly, McShane, Gibson, Hunt, O’Dea, Long
Trainer
: Giovanni Trapattoni

Schiedsrichter: Pedro Proença (Portugal)

Man of the Match: Fernando Torres (Spanien)