UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UdSSR deklassiert Dänemark

Dänemark - UdSSR 0:3
Der Titelverteidiger von 1960 zog nach dem deutlichen Sieg gegen eine dänische Amateurmannschaft zum zweiten Mal in Folge in das Finale ein.

©Getty Images

Der Titelverteidiger aus der Sowjetunion erwies sich für eine dänische Amateurmannschaft beim 3:0-Sieg im Halbfinale der UEFA-Europameisterschaft 1964 als eine Nummer zu groß.

Dänemark legte in der Qualifikation eine beeindruckende Serie hin, doch gegen das Team aus der UdSSR, das mit Viktor Ponedelnik, Lev Yashin und Valentin Ivanov immer noch drei Spieler in seinen Reihen hatte, die schon vier Jahre zuvor in Frankreich triumphierten, war dann Endstation.

WISSENSWERTES ZUR EURO 1964


Ole Madsen spielte sich bei Dänemark nach seinen sechs Toren gegen Luxemburg in den Mittelpunkt, doch auch für ihn gab es in Barcelona kein Vorbeikommen an Albert Schesternev und Torhüter Yashin. Stattdessen trumpfte der Titelverteidiger mit dem flinken Igor Chislenko, der später bei der FIFA-Weltmeisterschaft 1966 eine große Rolle spielen sollte, und Mittelfeldspieler Valeri Voronin groß auf.

Highlights: Die schönsten Tore der EURO 1964
Highlights: Die schönsten Tore der EURO 1964

Letzterer erzielte nach einem Eckball mit einem schönen Schuss unter die Latte den Führungstreffer, ehe Ponedelnik nach Pass von Chislenko auf 2:0 erhöhte. Ivanov setzte dann nach einem schönen Solo schließlich den Schlusspunkt. Dänemark kämpfte bis zum Ende, doch die UdSSR war einfach zu stark.

Aufstellungen

Dänemark: Leif Nielsen; Jens Hansen, Kaj Hansen, Bent Hansen, Larsen; Erling Nielsen, Bertelsen, Sørensen; Madsen (K), Thorst, Danielsen
Trainer: Poul Petersen

UdSSR: Yashin; Shustikov, Shesternyov, Mudrik, Anichkin; Voronin, Chislenko, Ivanov (K), Ponedelnik, Gusarov, Khusainov
Trainer: Konstantin Beskov

Schiedsrichter: Rosario Lo Bello (Italien)