EURO an diesem Tag: 10. Juni

An diesem Tag: Italien wurde 1968 zum bislang einzigen Mal Europameister.

Italien - Jugoslawien 2:0
(12. Riva, 31. Anastasi)
Wiederholungsspiel des Finals 1968, Rom

Die Azzurri konnten im Finale der UEFA-Europameisterschaft 1968 im ersten Versuch neun Minuten vor dem Ende gerade noch eine Niederlage verhindern, doch 48 Stunden später präsentierten sie sich im Wiederholungsspiel im Stadio Olimpico in Rom in einem komplett anderen Gewand und hatten das Spiel gegen Jugoslawien von Beginn an unter Kontrolle.

Trainer Ferruccio Valcareggi veränderte seine Mannschaft im Vergleich zum 1:1 im ersten Duell gleich auf fünf Positionen, um sich dem Tempo und der Kraft des jugoslawischen Spiels besser anzupassen, doch die Herausforderer waren mit ihren Kräften am Ende. Luigi Riva machte den Unterschied aus, er krönte seine herausragende Leistung mit dem Führungstor. Pietro Anastasi besorgte den zweiten Treffer und sorgte damit für die Entscheidung.

Klicken Sie hier, um mehr zu lesen

Weitere EM-Spiele an einem 10. Juni 
1988 Gruppenphase: Bundesrepublik Deutschland - Italien 1:1
1992 Gruppenphase: Schweden - Frankreich 1:1
1996 Gruppenphase: Niederlande - Schottland 0:0
1996 Gruppenphase: Rumänien - Frankreich 0:1
2000 Gruppenphase: Belgien - Schweden 2:1
2008 Gruppenphase: Spanien - Russland 4:1
2008 Gruppenphase: Griechenland - Schweden 0:2
2012 Gruppenphase: Spanien - Italien 1:1
  2012 Gruppenphase: Republik Irland - Kroatien 1:3
2016 Gruppenphase: Frankreich - Rumänien 2:1

Weitere Inhalte

Oben