UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Jugoslawien bezwingt Norwegen bei der EURO 2000

Norwegen - Jugoslawien 0:1
Nach dem frühen Tor von Savo Milošević fehlt den Jugoslawen nur noch ein Punkt zum Einzug ins Viertelfinale.

Savo Milošević erzielte das goldene Tor für Jugoslawien
Savo Milošević erzielte das goldene Tor für Jugoslawien ©Getty Images

Ein früher Treffer von Savo Milošević reichte Jugoslawien, um in Lüttich zu einem verdienten Sieg zu kommen. Damit ist in der Gruppe C noch alles offen.

Nach seinem Doppelpack beim 3:3-Unentschieden gegen Slowenien, als zehn Jugoslawen bereits mit 0:3 zurücklagen, traf Milošević diesmal bereits nach acht Minuten, als er einen Freistoß von Ljubinko Drulović in die Maschen lenkte. Damit liegt die Truppe von Vujadin Boškov nun an der Spitze der Gruppe C, im letzten Spiel gegen Spanien genügt bereits ein Punkt, um ins Viertelfinale der UEFA EURO 2000 einzuziehen.

Wissenswertes zur EURO 2000

Norwegen muss seinerseits gegen Slowenien gewinnen, um weiterzukommen. Dann muss das Team von Nils Johan Semb allerdings einen besseren Start hinlegen als diesmal. Nach einem Warnschuss von Vladimir Jugović brachte Milošević die Jugoslawen, die auf fünf Positionen verändert waren, schnell in Führung.

Highlights: Die besten Tore der EURO 2000
Highlights: Die besten Tore der EURO 2000

Kurz darauf musste Norwegens Stürmer Tore André Flo in der Abwehr aushelfen und einen Schuss von Drulović abwehren. Auf der anderen Seite hätte Flo nach Zuspiel von Erik Mykland allerdings fast den Ausgleich erzielt, aber Ivica Kralj im Tor der Jugoslawen konnte mit einer Glanzparade retten.

Thomas Myhre musste ebenfalls spektakulär eingreifen, als sich Predrag Mijatović gegen Bjørn Otto Bragstad durchsetzte und von der Strafraumgrenze abzog. Die Partie war absolut ausgeglichen. Steffen Iversen zwang Kralj durch einen Kopfball erneut zu einer Parade. Slaviša Jokanović und Jugović antworteten mit Möglichkeiten der Jugoslawen

Kurz darauf musste der verletzte Vegard Heggem in der norwegischen Abwehr, die bereits auf ihren Kapitän Henning Berg verzichten musste, durch Stig Inge Bjørnebye ersetzt werden, was beinahe umgehend einen Gegentreffer zur Folge gehabt hätte. Drulović bediente Dragan Stojković bei einem schnellen Konter, doch Jugoslawiens Kapitän setzte seinen Heber knapp am Pfosten vorbei.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es einen Schuss von Jugović und einen Freistoß von Mijatović, die beide von Myhre gehalten wurden. Auf der anderen Seite köpfte Eirik Bakke knapp übers Ziel. Kurz vor Ende des Spiels wurde Mateja Kežman, der erst eine Minute zuvor eingewechselt worden war, nach einem rüden Foul an Mykland des Feldes verwiesen. Der eingewechselte John Carew vergab in der vorletzten Minute noch eine Großchance für Norwegen.

EURO 2000: Team des Turniers

Aufstellungen

Norwegen vor dem Spiel
Norwegen vor dem SpielPopperfoto via Getty Images

Norwegen: Myhre; Heggem (35. Bjørnebye), Eggen, Bragstad, Bergdølmo; E. Bakke (76. Strand), Skammelsrud (K), Mykland, Iversen (71. Carew); T.A. Flo, Solskjær
Bank: Olsen, Solbakken, Andersen, Rekdal, Riise, Riseth, M. Bakke
Trainer: Nils Johan Semb

Jugoslawien: Kralj; Komljenović, Djukić, Saveljić, Djorović; Stojković (K) (84. Nadj), Jugović, Jokanović (89. Govedarica), Drulović; Mijatović (97. Kežman), Milošević
Bank: Korać, Cicović, Dudić, Bunjevčević, Mihajlović, Saveljić, J. Stanković, D. Stanković, Kovačević
Trainer: Vujadin Boškov

Schiedsrichter: Hugh Dallas (Schottland)

Man of the Match: Dragan Stojković (Jugoslawien)