UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Shevchenko lässt Ukraine jubeln

Ukraine - Schweden 2:1
Der Co-Gastgeber geriet kurz nach dem Seitenwechsel zwar in Rückstand, doch dann drehte Andriy Shevchenko mit einem Doppelpack die Partie.

Andriy Shevchenko sorgte mit einem Doppelpack für den Sieg der Ukraine
Andriy Shevchenko sorgte mit einem Doppelpack für den Sieg der Ukraine ©AFP/Getty Images

Der erste Auftritt con Co-Gastgeber Ukraine bei der UEFA EURO 2012 drohte zu Beginn eine durchwachsene Vorstellung zu werden, entwickelte sich jedoch zunehmend zu einem mitreißenden Duell. Den ersten Treffer der Partie erzielte Zlatan Ibrahimović kurz nach dem Seitenwechsel, doch die Ukrainer konterten durch einen Doppelschlag von Andriy Shevchenko und sicherten sich den Auftaktdreier.

Im Olympiastadion von Kyiw begannen beide Teams eher verhalten. Vor allem dem Co-Gastgeber merkte man eine gewisse Anspannung deutlich an. In der 17. Minute wurde es zum ersten Mal richtig laut im weiten Rund. Eine gefährliche Flanke von Ibrahimović konnte Andriy Pyatov nur unzureichend klären, doch im Strafraum kam kein Schwede mehr an den Ball, um abzustauben.

EURO 2012: Alle Infos

Es dauerte 23 Minuten, bis die Ukrainer gefährlich vor das Tor der Schweden kamen, doch dabei wurde es richtig heiß. Shevchenko wurde im Strafraum von Serhiy Nazarenko wunderbar freigespielt und kam aus spitzem Winkel zum Abschluss, verzog aber knapp.

Diese Aktion schien dem Co-Gastgeber Selbstvertrauen verliehen zu haben, so dass Andreas Isaksson im Anschluss deutlich öfter im Mittelpunkt stand. Den Schweden hingegen fiel zunehmend weniger ein. Lediglich Markus Rosenberg versprühte in der 30. Minute mit einem Schuss aus der Drehung ein wenig Torgefahr.

In der 35. Minute testete Andriy Voronin den schwedischen Schlussmann Isaksson mit einem Gewaltschuss aus 25 Metern, dieser konnte jedoch in letzter Sekunde seine Arme hochreißen und den Ball klären. Yevhen Konoplyanka setze seinen Schuss aus ähnlicher Distanz zwei Minuten später knapp neben das Tor und kurz darauf vergaben die Mannen von Trainer Oleh Blokhin eine hochkarätige Doppelchance. Auf der anderen Seite scheiterte Ibrahimović in der 39. Minute aus fünf Metern mit einem Kopfball am Pfosten.

Highlights: Die besten Tore der EURO 2012
Highlights: Die besten Tore der EURO 2012

Die zweite Hälfte begann deutlich schwungvoller als der erste Durchgang, es gab vielversprechende Angriffe auf beiden Seiten. Schließlich dauerte es auch nur sechs Minuten, bis das 1:0 für Schweden fiel. Kim Källström bediente den zentral vor dem Tor am Fünfmeterraum lauernden Ibrahimović, der souverän zur Führung einschoss.

Lange durften sich die Nordlichter darüber aber nicht freuen. In der 55. Minute sorgte der ukrainische Superstar Shevchenko, nach Vorarbeit von Andriy Yarmolenko mit einem Flugkopfball aus sechs Metern Entfernung für den prompten Ausgleich. Im Anschluss drückten die Ukrainer massiv auf die Führung und erzielten eben diese nach einer Ecke durch Shevchenko in der 62. Minute. Auch diesmal war er mit dem Kopf erfolgreich.

Tolle Paraden von der EURO 2012
Tolle Paraden von der EURO 2012

Erst in der 76. Minute geriet diese Führung ins Wanken, als Ibrahimović aus 17 Metern volley abzog und Pyatov mit einem starken Reflex die Führung der Ukraine rettete. Drei Minuten später versuchte Christian Wilhelmsson sein Glück aus 20 Metern, doch wieder war Pyatov zur Stelle. In der 90. Minute vergab Johan Elmander dann freistehend vor dem Tor, als er den Ball aus kurzer Distanz über den Kasten jagte.

EURO 2012: Mannschaft des Turniers

Aufstellungen

Ukraine: Pyatov; Selin, Khacheridi, Mikhalik, Gusev; Konoplyanka (90.+3 Dević), Tymoshchuk, Nazarenko, Yarmolenko; Shevchenko (K) (81. Milevskiy), Voronin (85. Rotan)
Ersatzbank: Koval, Goryainov, Kucher, Garmash, Aliyev, Shevchuk, Seleznyov, Rakits’kyy, Butko
Trainer: Oleh Blokhin

Schweden: Isaksson; Martin Olsson, Granqvist, Mellberg, Lustig; Toivonen (62. Svensson), Källström, Elm, Larsson (68. Wilhelmsson); Ibrahimović (K), Rosenberg (71. Elmander)
Ersatzbank: Wiland, Hansson, Jonas Olsson, Hysén, Antonsson, Wernbloom, Safari, Holmén, Bajrami
Trainer: Erik Hamrén

Schiedsrichter: Cüneyt Çakır (Türkei)

Spieler des Spiels: Andriy Shevchenko (Ukraine)