UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Reise nach Rom

Internationale Einreisebeschränkungen aufgrund der Covid-19-Pandemie

⚠️ Um Ticketinhabern bei der Entscheidung zu helfen, wie es weitergeht, haben wir die wichtigsten Voraussetzungen zur Reise nach Rom zur UEFA EURO 2020 zusammengefasst. Diese Informationen verändern sich andauernd und basieren auf den letzten Informationen, die die UEFA von den Regierungen vor Ort erhalten hat. Die UEFA kann nicht garantieren, dass sie stimmen und die aktuellsten Veränderungen reflektieren, aber wir werden unser Bestes geben, diese Seite aktuell zu halten. Es liegt in deiner Verantwortung, die Websites der Regierung zu checken und so die aktuellsten Informationen vor deiner Reise zu finden.

Wenn du aus dem Ausland anreist, musst du dich an die Einreisebeschränkungen und Einreisevorgaben halten, die in Italien zu diesem Zeitpunkt gelten. Für Ticketinhaber werden keine Ausnahmen gemacht. Abhängig von deinem Herkunftsland darfst du vielleicht überhaupt nicht nach Italien einreisen.

Leute, die aus Großbritannien anreisen, oder diejenigen, die sich in den 14 Tagen zuvor dort aufgehalten haben, müssen sich nach ihrer Ankunft in Italien für 5 Tage selbst isolieren. Im Anschluss müssen sie einen Antigen-Schnelltest oder einen molekular basierten Covid-19-Test machen und negativ sein, um aus der Quarantäne rauszukommen. Bitte überprüfe die offizielle Website der Regierung für weitere Informationen.

⛔ Dies bedeutet, dass Fans, die nach dem 28. Juni von Großbritannien nach Italien reisen, nicht rechtzeitig ankommen, um das Viertelfinale der EURO 2020 am 3. Juli 2021 in Rom anschauen zu können.

Nicht notwendige Reisen von der Ukraine nach Italien sind derzeit nicht erlaubt, mit einigen Ausnahmen. Bitte überprüfe die offizielle Website der Regierung für weitere Informationen.

⛔ Dies bedeutet, dass Fans aus der Ukraine für das Spiel nicht nach Italien reisen dürfen, falls einer der wichtigen Gründe nicht infrage kommt.

Checkliste für die Reise

Die Einreise nach Italien aus Hochrisikogebieten ist im Moment untersagt. Eine ständig aktualisierte Liste all dieser Länder findest du auf der Webseite des italienischen Gesundheitsministeriums. Bürger aus Staaten mit geringen Infektionsraten könnten möglicherweise bei manchen Beschränkungen Ausnahmegenehmigungen erhalten.

Um nach Italien einreisen zu dürfen, musst du:

  • einen maximal 48 Stunden alten negativen COVID-19-Test vorweisen.

Alle Passagiere, die nach Italien einreisen wollen, müssen - unabhängig vom Verkehrsmittel - vor der Einreise das digitale PLF ausfüllen.

Anreise

Flughäfen:

  • Leonardo da Vinci Airport (Fiumicino Airport – FCO) – 30 km vom Stadtzentrum
  • Ciampino Airport (CIA) – 15 km vom Stadtzentrum

FCO ist der große internationale Flughafen Roms und mit jährlich etwa 43 Mio. Passagieren einer der größten Flughäfen Europas. Angeflogen werden zahlreiche Ziele innerhalb und außerhalb Europas.

CIA wird hauptsächlich von Billigfliegern angeflogen. Shuttle-Busse fahren ins Zentrum Roms, zudem kann man auch vom Bahnhof Ciampino in die Stadt fahren.


Zugfahren in Italien hat viele Vorteile, es ist praktisch, billig und obendrein siehst du viel von diesem herrlichen Land. Die meisten Züge nach Rom fahren zum Bahnhof (Stazione) Termini. Es gibt tägliche Verbindungen in die Nachbarländer Frankreich, Schweiz, Slowenien, Österreich und Deutschland. Um den besten Deal zu bekommen, musst du deine Tickets so weit wie möglich im Voraus buchen; in Hochgeschwindigkeitszügen gibt es Sitzplatzreservierungen für alle Fahrgäste. Ein Ticket für die Regionalbahn musst du vor Fahrtantritt entwerten.


Fernbusse fahren den Busbahnhof (Autostazione) Tiburtina an. Von dort kommst du mit der Metro-Linie B ins Stadtzentrum.


Von Norden kommst du über die E 45 / E 80 nach Rom; von Osten über die E 45.

Wenn du mit dem Auto kommst, achte bitte darauf, dass am Stadion Olimpico keine Parkplätze für Privat-PKW zur Verfügung stehen. Stattdessen parkst du am besten in der Nähe einer Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs und kommst so stressfrei zum Stadion.

In der Stadt

📍 Entfernungen

  • Stazione Termini (Hauptbahnhof) zum Stadion: 50 Minuten mit Bus & Metro

Vom / zum Flughafen

Getty Images/iStockphoto

🚍 Öffentlichen Verkehrsmittel

FCO: Die Metro ist zwar nicht direkt mit dem Flughafen verbunden, es gibt aber einen Shuttle-Service zu den wichtigen Haltestellen. Der schnellste Weg ist der Leonardo Express-Zug, eine 32-minütige Non-Stopp-Verbindung zum Bahnhof Termini. Das Ticket muss vor Fahrtantritt entwertet sein.

CIA: Es gibt einen Shuttle-Service, der Reisende zum nächsten Bahnhof bringt, von wo aus man den Zug nach Termini nehmen kann. Etwas bequemer ist der Shuttle-Bus vom Flughafen direkt ins Stadtzentrum.

🚖 Taxi

Ein Taxi von FCO ins Stadtzentrum braucht normalerweise zwischen 40 und 60 Minuten. Für die Fahrt gibt es einen festgelegten Tarif von 48 Euro (Stand: Juli 2019) für bis zu vier Fahrgäste mit Gepäck. Pass auf, dass du ein lizenziertes Taxi erwischst – es sollte das Stadtwappen auf der Vordertür haben.

Der feste Tarif für Taxifahrten von CIA liegt bei 30 Euro (Juli 2019).

🚗 Mietwagen

Die bekannten Mietwagenfirmen findest du im Büroturm 2 von FCO und in der Ankunftshalle von CIA. Denk bitte daran, dass es rund um das UEFA Festivalgelände, das Stadion und beliebte Sehenswürdigkeiten zu Straßensperrungen kommen wird. Parkmöglichkeiten werden begrenzt sein. Wir können dir nur raten, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Taxi zu fahren.

Von A nach B

Getty Images

🚶 Zu Fuß

Rom erkundest du am besten zu Fuß – so verpasst du in den kleineren Gässchen und auf den Piazzas keine verborgenen Schätze.

🚙 Volkswagen ID. Experience

Erkunde das Herz von Rom kostenlos mit der Volkswagen ID. Experience - bereitgestellt von der Volkswagen Group Italia s.p.a.

Steig in einen der vollelektrischen Volkswagen ID.3 oder ID.4, die von der Piazza del Popolo oder der Piazza di San Silvestro losfahren. Du kannst dich selbst auf den Fahrersitz schwingen oder dich von einem Volkswagen-Fahrer zu einem von zehn ausgewählten Orten in Rom* chauffieren lassen.

Du musst dich nur an einem der Volkswagen-Stände auf der Piazza del Popolo oder der Piazza di San Silvestro anmelden. Wähle dein Ziel, dein bevorzugtes Volkswagen ID.-Modell und los geht die kostenlose Fahrt (oder Testfahrt).

Der Service ist jeden Tag vom 11. Juni bis 3. Juli 2021 von 10.00 bis 20.00 Uhr verfügbar.

*Von den Volkswagen-Ständen an der Piazza del Popolo oder der Piazza di San Silvestro kannst du zu einem der folgen Ziele in der Stadt Rom fahren:

  • Castel Sant’Angelo
  • Colosseo
  • Fontana di Trevi
  • Fori Imperiali
  • Largo dei Lombardi
  • Piazza di Spagna
  • Piazza Mignanelli
  • Piazza San Lorenzo in Lucina
  • Stadio Olimpico (Piazzale Maresciallo Giardino)
  • Villa Borghese

🚇 Öffentliche Verkehrsmittel

Für längere Strecken raten wir dir dringen, die Metro zu benutzen. Züge fahren unter der Woche bis 23.30 Uhr und freitags und samstags bis 1.30 Uhr. Tickets kannst du an den Haltestellen der Metro, an Zeitungsständen und den meisten Kiosken kaufen. Das Busnetz ist riesig und du brauchst sicher etwas Zeit, bis du den richtigen Bus gefunden hast.

Nützlicher Hinweis:

Viele Metro-Haltestellen in Rom sind barrierefrei und 70 Prozent aller Busse sind ebenerdig und verfügen über ausziehbare Rampen.

🚗 Auto

Wir empfehlen dir, wenn möglich, in der Stadt auf dein Auto zu verzichten. Rund um die Veranstaltungsorte des UEFA Festivals, das Stadion und die beliebtesten Sehenswürdigkeiten wird es zu Straßensperrungen kommen. Es gibt nur wenige Parkplätze im Stadtzentrum, und die können richtig teuer sein. Am Stadion gibt es keine Parkmöglichkeiten.

🚖 Taxi

Private Fahrdienstleister sind in Italien noch nicht verbreitet, aber man kann mit einer App auch traditionelle Taxis rufen. Im Zentrum findet man leicht auf der Straße ein Taxi, aber achte immer darauf, dass es eine Lizenz hat und der Fahrer das Taxameter benutzt. Taxis in Rom sind verhältnismäßig teuer und zumindest während der Rush Hour ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, längere Zeit im Stau zu stehen.

Mache das Beste aus der EURO 2020 Nur in der offiziellen UEFA EURO 2020 App erhältlich
  • Interaktive EURO-Karte
  • Tägliche Top-Tipps
  • Programm des UEFA Festivals
  • Folge der EURO von unterwegs aus