#UCL-Halbfinalisten: Bisheriger Saisonverlauf

UEFA.com beleuchtet den bisherigen Saisonverlauf der vier Halbfinalisten.

Trainer Hansi Flick und Thomas Müller sind zwei der Erfolgsgaranten der Bayern
Trainer Hansi Flick und Thomas Müller sind zwei der Erfolgsgaranten der Bayern UEFA via Getty Images

UEFA.com nimmt den bisherigen Saisonverlauf der vier Halbfinalisten der UEFA Champions League 2019/20 unter die Lupe.

Halbfinalisten im Profil


Halbfinale

Dienstag, 18. August, 21 Uhr MEZ
Leipzig - Paris, Estádio do Sport Lisboa e Benfica

Mittwoch, 19. August, 21 Uhr MEZ
Lyon - Bayern, Estádio José Alvalade

Bayern

Bayern trifft im Halbfinal-Showdown auf Lyon
Bayern trifft im Halbfinal-Showdown auf Lyon


Von allen Teams hinterließ der FC Bayern in der Gruppenphase den besten Eindruck und hatte nach sechs Siegen schon vor dem Beginn der K.-o.-Runde 24 Treffer auf dem Konto. Beim 3:0 an der Stamford Bridge und beim 4:1-Heimsieg präsentierte sich die Flick-Elf im Achtelfinale auch gegen Chelsea in Torlaune, ehe im Viertelfinale in Lissabon auch Barcelona mit 8:2 vom Platz geschossen wurde.

Leipzig

Leipzig und Paris im Kampf ums Endspiel
Leipzig und Paris im Kampf ums Endspiel


Leipzig gewann die Gruppe G und kassierte dabei nur eine Niederlage zuhause gegen Lyon. Im Achtelfinale setzten sich die Sachsen gegen Tottenham durch. Gegen den Finalisten des Vorjahres feierte man einen 4:0-Erfolg nach Hin- und Rückspiel, bevor im Viertelfinale in Lissabon Atlético mit 2:1 bezwungen wurde.

Lyon

Highlights: Man. City - Lyon 1:3
Highlights: Man. City - Lyon 1:3

Lyon qualifizierte sich als Zweiter der Gruppe G hinter Leipzig mit nur acht Punkten für die K.-o.-Runde. Im Achtelfinale bezwangen die Franzosen dann Juventus Turin aufgrund der Auswärtstorregel. Im Viertelfinale in Lissabon setzte sich Lyon mit 3:1 gegen den hohen Favoriten Manchester City durch.

Paris

Highlights: Atalanta - Paris 1:2
Highlights: Atalanta - Paris 1:2

Ohne Niederlage ist Paris durch die Gruppenphase gekommen, dann allerdings wurde das Achtelfinal-Hinspiel in Dortmund mit 1:2 verloren. Im Rückspiel in der französischen Hauptstadt folgte dann allerdings ein souveräner 2:0-Sieg, ehe die Truppe von Thomas Tuchel im Viertelfinale gegen Atalanta einen 0:1-Rückstand kurz vor Schluss in einen 2:1-Erfolg drehen konnte.