UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

#UCL-Halbfinale: Marquinhos über Paris' Titelmission

"Wir haben diesen Traum", sagt der Defensivspezialist von Paris vor dem Leipzig-Duell.

Marquinhos: 'Wir wollen es unbedingt; wir haben diesen Traum."
Marquinhos: 'Wir wollen es unbedingt; wir haben diesen Traum." UEFA via Getty Images

Marquinhos ist seit seinem Wechsel von der Roma im Jahr 2013 das Herzstück von Paris Saint-Germain. Er hat gesehen, wie sich die Franzosen im Laufe der Jahre weiterentwickelt haben und war auch beim Ausscheiden aus der UEFA Champions League in den letzten Spielzeiten hautnah mit dabei.

Paris machte diese schlechten Erinnerungen durch einen dramatischen 2:1-Sieg im Viertelfinale gegen Atalanta vergessen, als Marquinhos mit seinem Ausgleichstreffer in der 90. Minute ein spätes Comeback einleitete.

Marquinhos über Paris' Entwicklung als Team

Highlights: Atalanta - Paris 1:2
Highlights: Atalanta - Paris 1:2

Wir haben uns sehr verändert. Der Lernprozess war nicht immer einfach, aber er hat uns dahin gebracht, wo wir heute sind. Ich bin jetzt seit sieben Jahren bei PSG und mag das Team sehr. Der Klub hat sich enorm weiterentwickelt und großartige Spieler wie Neymar und [Kylian] Mbappé verpflichtet. Sie sind absolute Weltstars und es ist eine große Ehre, mit ihnen spielen zu dürfen.

Wir hatten viele verletzte Spieler, haben aber mit den Spielern, die wir zur Verfügung hatten, immer gute Leistungen gezeigt. Das ist in dieser Saison unsere große Stärke. Die Atmosphäre in der Mannschaft war wirklich gut und wir verstehen uns sowohl auf als auch abseits des Platzes. Wir stehen nicht nur in den guten, sondern auch in den schlechten Zeiten zusammen. Das ist alles Teil unserer Reise.

Marquinhos über seinen Treffer gegen Atalanta

Marquinhos nach seinem Ausgleich gegen Atalanta
Marquinhos nach seinem Ausgleich gegen AtalantaGetty Images

Es war sehr emotional. Nach dem Tor habe ich mich umgedreht und die Spieler auf der Bank und Tribüne gesehen. Sie sind alle wie wild umher gerannt, haben sich umarmt und wussten nicht so recht, wie sie sich freuen sollten. Das war sehr schön. Ich persönlich habe so etwas in meiner Zeit bei PSG noch nicht oft erlebt.

Marquinhos über das Spiel gegen Leipzig

Sie sind eine sehr junge Mannschaft und haben keine Angst, was sie in dieser Saison in der Champions League schon oft gezeigt haben. Sie haben großartig gespielt. Das Viertelfinale gegen Atlético Madrid haben sie komplett dominiert. Wir wissen, dass wir unser Bestes geben müssen.

Wir haben gesehen, dass das Auftreten als Team und die richtige Strategie auf dem Platz den Unterschied machen können. Wir müssen daher einfach unser Bestes geben und eine Leistung auf höchstem Niveau abrufen. Wir haben die Qualität und viele talentierte Spieler, müssen uns auf dem Platz aber gegenseitig helfen und alles raushauen was wir haben.

Marquinhos über das Streben nach der Trophäe

Da es alles Duelle in nur einem Spiel sind, sind wir natürlich immer sehr aufgeregt. Es ist jetzt wie eine Art Weltmeisterschaft. Deshalb macht es so viel Spaß und ist so aufregend.

Wir sind ehrgeizig, deshalb wollen wir diese Trophäe unbedingt gewinnen. Wir haben diesen Traum. Uns ist bewusst, dass es ein langer und harter Weg wird. Es wird nicht leicht, träumen alleine reicht nicht.