BVB wird Gruppensieger, Porto und Sevilla im Achtelfinale

Porto – 5:0-Gewinner gegen Leicester – und Sevilla schnappten sich die letzten beiden Achtelfinal-Tickets, während Dortmund spät bei Real Madrid traf und somit Gruppensieger wurde.

Porto feiert
Porto feiert ©Getty Images

Qualifiziert als Gruppensieger: Arsenal (Gruppe A), Napoli (B), Barcelona (C), Atlético (D), Monaco (E), Borussia Dortmund (F), Leicester City (G), Juventus (H)

Qualifiziert als Gruppenzweiter: Paris (A), Benfica (B), Manchester City (C), Bayern (D), Bayer Leverkusen (E), Real Madrid (F), Porto (G), Sevilla (H)

Qualifiziert für die Runde der letzten 32 der UEFA Europa League: Ludogorets (A), Beşiktaş (B), Mönchengladbach (C), Rostov (D), Tottenham Hotspur (E), Legia Warszawa (F), København (G), Lyon (H)

Harry Kane trifft für die Spurs
Harry Kane trifft für die Spurs©Getty Images

Gruppe E
Tottenham Hotspur - CSKA Moskva 3:1
Die Spurs spielen im Frühjahr in der UEFA Europa League weiter. Nach Rückstand waren es Dele Alli, Harry Kane und Igor Akinfeev (Eigentor), die den Spurs drei Punkte bescherten.

Bayer Leverkusen - Monaco 3:0
Monaco stand bereits als Gruppensieger fest, hatte in Leverkusen jedoch nichts zu bestellen. Vladlen Yurchenko, Julian Brandt und ein Eigentor von Morgan De Sanctis sorgten für einen ungefährdeten Sieg.

Gruppe F
Real Madrid - Borussia Dortmund 2:2

Nach einem 0:2-Rückstand durch einen Doppelpack von Karim Benzema, der jetzt 50 Tore in der UEFA Champions League erzielt hat, bescherten Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus, der in der 88. Minute traf, dem BVB noch ein Remis und den Gruppensieg.

Legia Warszawa - Sporting CP 1:0
Dank eines Tores von Guilherme überflügelte Legia die Portugiesen und spielt in der UEFA Europa League weiter.

Yacine Brahimi zählte zu Portos Torschützen
Yacine Brahimi zählte zu Portos Torschützen©Getty Images

Gruppe G
Porto - Leicester City 5:0

Porto holte die noch benötigten Punkte, um als Gruppenzweiter weiterzukommen, und fügte Leicester die höchste Europapokal-Pleite aller Zeiten zu.

Club Brugge - København 0:2
Kopenhagen siegte dank eines Eigentors von Brandon Mechele und eines Treffers von Mathias Jørgensen, muss sich aber mit Platz drei begnügen.

Gruppe H
Lyon - Sevilla 0:0
Sevilla zieht dank des torlosen Unentschiedens als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein.

Juventus - Dinamo Zagreb 2:0
Gonzalo Higuaín und Daniele Rugani erzielten die Tore für den Gruppensieger.