Redet Pep sein Team stark, kommt Bayer zum ersten Sieg?

Manchester City gegen Barcelona steht wieder im Mittelpunkt, doch von Real wird erneut eine Torfllut erwartet, Atlético tritt gegen Arsenal an, und ein paar Jungstars von Monaco und Celtic stehen im Fokus.

Redet Pep sein Team stark, kommt Bayer zum ersten Sieg?
Redet Pep sein Team stark, kommt Bayer zum ersten Sieg? ©UEFA.com

DIE SPIELE AM DIENSTAG
Auf Pep kommt es an

Einige Dinge sind für Manchester City in den letzten Wochen nicht gut gelaufen, aber Josep Guardiola tröstet diesmal vielleicht, dass er schon vorher in Barcelona gescheitert war. Im Halbfinale der Saison 2014/15 gingen seine Bayern mit 0:3 im Camp Nou unter. Das 0:4 schmerzt natürlich, es war der Tiefpunkt einer Serie von drei Niederlagen in Folge. Die Bayern lagen damals im Rückspiel 1:2 zurück, konnten das Spiel am Ende aber gewinnen und schieden hoch erhobenen Hauptes aus. Kann er nun City zu einer ähnlich starken Leistung gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber inspirieren?
Man. City - Barcelona

Muss Zlatan seine Spitzenposition abgeben?
Muss Zlatan seine Spitzenposition abgeben?©AFP/Getty Images

Cavani hat Zlatan im Visier
Drei Saisons lang spielte Edinson Cavani bei Paris Saint-Germain hinter Zlatan Ibrahimović  die zweite Geige. Doch der Schwede ist nicht mehr da, sodass ihm in dieser Saison das Scheinwerferlicht gehört. Der 29-Jährige hat seine Chance genutzt, hat für Klub und Land bereits 18 Tore geschossen. Vier allein in der UEFA Champions League, sodass er nun  gleichauf liegt mit George Weah, der in diesem Wettbewerb insgesamt auf 16 Treffer kommt. Und nur noch ein Stürmer liegt vor ihm: Zlatan mit 20 Toren. Überholt der Mann aus Uruguay in dieser Saison diese Marke?
Basel - Paris

So wie einst Arsenal
Jüngere Fußballfans erinnern sich vielleicht nicht daran, aber vor der Ära Arsène Wenger gab es eine Zeit, in der die Gunners sehr viel Wert auf die Defensive legten. "One-nil to the Arsenal", 1:0 für Arsenal, sangen die Fans auf den Rängen. "Uno a cero para el Atlético", 1:0 für Atlético, hat keineswegs den gleichen Klang, aber dennoch hat das Team von Diego Simeone alle drei Gruppenspiele mit 1:0 gewonnen, trotzdem ist ihr Auftreten weit dynamischer. Selbst Bayern war vor ihnen nicht sicher. Man sollte es ja nicht beschreiben, aber die Gruppenphase ohne einen einzigen Gegentreffer zu überstehen, das hat noch niemand geschafft.
Atlético - Rostov

Moussa Dembélé
Moussa Dembélé©Getty Images

Alle Augen auf Dembélé 
"Ich habe mit einigen großen Stürmern gespielt, Ronaldo, [Thierry] Henry, Raúl, und man wusste, dass sie bei den großen Spielen dafür sorgen würden, dass das Spiel gewonnen wird", sagte Zinédine Zidane in der vergangenen Woche. "Und Moussa Dembélé zeigt dies bereits." Ohne Druck. Der 20-jährige französische Nationalstürmer hat in dieser Saison bereits 15 Tore erzielt, aber nur eines - am 26. Oktober in letzter Minute bei Ross County - fiel auswärts. Dieses Ungleichgewicht möchte er ein wenig in Deutschland korrigieren.
Mönchengladbach - Celtic

DIE SPIELE AM MITTWOCH
Kann Legia Real Madrid stoppen?
Zidanes Mannschaft hat in den letzten fünf Spielen 24 Tore erzielt, und es ist 20 Partien her seit der letzten Niederlage (21, wenn man den spanischen Superpokal einrechnet). Legia, mit 13 Gegentreffern in diesem Wettbewerb schlechtestes  Defensivteam im Wettbewerb. Deshalb ist Legia sicher nicht die Mannschaft, die sich gegen Real durchsetzen wird. Der polnische Meister hat höchstens die Hoffnung, den explosiven Start von Real einzudämmen, denn die Königlichen haben in drei der letzten vier Spiele in den ersten sechs Minuten getroffen. Ausnahme war die Partie gegen Legia vor zwei Wochen, als sie 15 Minuten warten mussten. Auch Legia hatte seine Chancen, ehe Real wie ein Wirbelwind über sie hinwegfegte.
Legia - Real Madrid

Highlights: Leicester - København 1:0
Highlights: Leicester - København 1:0

Hält die Serie für Leicester?
Nur eine andere Mannschaft in den vergangenen zwei Jahrzehnten hat als Neuling die ersten drei Spiele in der Gruppenphase in diesem Wettbewerb gewonnen: Manuel Pellegrinis Málaga 2012/13. Das spanische Team schaffte in den kommenden drei Spielen jeweils ein Remis. Aber Claudio Ranieri will natürlich den Lauf nutzen und vielleicht wieder so ins Rollen kommen, wie in der vergangenen Saison in der Premier League.
København - Leicester

Thierry Henry MkII
Große Dinge wurden von Kylian Mbappé erwartet, der als Star des französischen Nachwuchses im vergangenen Sommer die U19-EURO gewann. Doch eine Gehirnerschütterung zum Saisonauftakt sorgte dafür, dass er einen Monat fehlte. Nach seiner Genesung kehrte der 17-Jährige in die Startelf zurück und sorgte am 21. Oktober gegen Montpellier gleich für Schlagzeilen. Er holte einen Elfmeter heraus, traf und dann bereitete er einen Treffer von Valère Germain vor. Nun steht der Jungstar, häufig mit Thierry Henry verglichen, kurz davor, erstmals in einem Spiel in der UEFA Champions League in der Startelf zu stehen. Henry traf bei seinem debüt zweimal.
Monaco - CSKA Moskva

Leverkusen hatte beim 0:0 gegen Tottenham das Spiel in der Hand
Leverkusen hatte beim 0:0 gegen Tottenham das Spiel in der Hand

Noch sind alle Chanen da
Seit das gegenwärtige Format dieses Wettbewerbs 2003/04 eingeführt wurde, sind elf Mannschaften weitergekommen, obwohl sie die ersten drei Spiele nicht gewonnen haben. Elf Teams haben die Gelegenheit, dies in dieser Saison ebenfalls zu schaffen, am wahrscheinlichsten könnte dies Leverkusen gelingen. Sie vergaben eine 2:0-Führung gegen CSKA, ließen in Monaco in letzter Minute ein Tor zu und waren beim 0:0 gegen Tottenham die bessere Mannschaft - statt drei könnte Bayer auch leicht neun Punkte haben. Das Rückspiel gegen die Spurs im Wembley-Stadion könnte ein entscheidendes sein, doch möglicherweise knabbert Leverkusen noch immer an derPokalniederlage in der vergangenen Woche herum.
Tottenham - Leverkusen