UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Benfica vor schwieriger Aufgabe bei Zenit

Benfica muss nach dem 1:0-Erfolg in Lissabon im Achtelfinal-Rückspiel die Reise zu Zenit antreten. Die Russen peilen die erste Viertelfinalteilnahme seit vier Jahren an.

Hintergrund: Zenit - Benfica ©AFP/Getty Images

SL Benfica trifft im Achtelfinal-Rückspiel auf einen portugiesischen Trainer und drei ehemalige Spieler. Nach der 0:1-Hinspielniederlage wartet auf die Russen im Rückspiel eine schwierige Aufgabe.

• Die Portugiesen führen nach dem Hinspiel durch das Tor von Jonas in der Nachspielzeit mit 1:0.

Bisherige Begegnungen
• Zenit schlug Benfica in der Gruppenphase 2014/15 mit 1:0 vor heimischer Kulisse. Torschütze war damals Danny, der seine Karriere bei CS Marítimo und Sporting Clube de Portugal begann.

• Mit Javi García (2009–13) und Ezequiel Garay (2011–14) waren zwei weitere Ex-Spieler von Benfica im Team von Zenit. 

Die Aufstellungen am 26. November 2014:
Zenit: Lodygin, Anyukov, Garay, Lombaerts (23. Luís Neto), Criscito, Javi García (58. Fayzulin), Witsel, Ryazantsev (65. Shatov), Hulk, Rondón, Danny
Benfica: Júlio César, Maxi Pereira, Luisão, Jardel, André Almeida, Samaris (82. John), Pérez, Salvio, Talisca (70. Derley), Gaitán, Lima

• Zenit hatte zuvor mit 2:0 in Lissabon gewinnen. Die Torschützen waren dabei Axel Witsel, der 2011/12 für Benfica spielte, sowie der frühere Porto-Profi Hulk. Bei den Gastgebern wurde Torwart Artur nach 18 Minuten des Feldes verwiesen.

• Im Achtelfinale 2011/12 setzte sich Benfica nach Hin- und Rückspiel mit 4:3 gegen Zenit durch. Auf eine 2:3-Auswärtspleite folgte ein 2:0-Heimsieg.

• Die Aufstellungen am 15. Februar 2012 im Stadion Petrovski:
Zenit: Zhevnov, Anyukov, Bruno Alves, Lombaerts, Hubočan, Denisov, Kanunnikov (66. Bystrov), Shirokov, Zyryanov (46. Semak), Fayzulin (89. Rosina), Kerzhakov
Benfica: Artur, Maxi Pereira, Luisão, Garay, Emerson, Matić, Gaitán (90. Miguel Vítor), Witsel, Bruno César (76. Nolito), Rodrigo, Cardozo

• Roman Shirokov traf doppelt für die Gastgeber, außerdem konnte sich Sergei Semak als Torschütze auszeichnen. Maxi Pereira und Oscar Cardozo waren für Benfica erfolgreich.

Hintergrund

Zenit
• Aufgrund einer Niederlage am letzten Spieltag bei KAA Gent verpasste der russische Meister einen Eintrag in die Geschichtsbücher. Zenit wäre erst der sechste Verein gewesen, der in einer Gruppenphase der UEFA Champions League alle sechs Spiele gewonnen hätte.

• Die Mannschaft von André Villas-Boas, die zum ersten Mal in der Geschichte ins Viertelfinale einziehen will, gewann die Gruppe H mit fünf Punkten Vorsprung vor Gent.

• Die Heimspiele gewann Zenit mit 2:1 gegen Gent, mit 3:1 gegen Olympique Lyonnais und mit 2:0 gegen Valencia CF.

• Zenit hat zu Hause noch nie gegen ein portugiesisches Team verloren. Die Bilanz der Russen steht bei 5 Siegen und 2 Unentschieden.

• In der letztjährigen Gruppenphase spielte Zenit zu Hause 1:1 gegen Porto. Hulk traf dabei für die Russen. In der Saison 2013/14 schlug Zenit in den Play-offs Paços de Ferreira daheim mit 4:2 (8:3 im Gesamtergebnis).

• Zenit verlor acht und gewann vier von zwölf Duellen in UEFA-Wettbewerben, in denen sie das erste Spiel auswärts verloren. Die Russen verloren dabei erst ein einziges Mal das Hinspiel auswärts mit 0:1 - gegen AEL Limassol FC in der dritten Qualifikationsrunde der Saison 2014/15 - und kamen dann nach einem 3:0-Sieg im Rückspiel noch weiter.

• Zenit musste in einem UEFA-Wettbewerb noch nie ins Elfmeterschießen.

Benfica
• Den einzigen Sieg in Russland konnte Benfica im Oktober 1996 feiern, als die Portugiesen mit 3:2 beim FC Lokomotiv Moskva im Rückspiel der zweiten Runde des Europapokals der Pokalsieger gewannen. João Pinto, der das einzige Tor im Hinspiel erzielte, sorgte im Rückspiel drei Minuten vor dem Ende für die Entscheidung.

• Benfica hat vier seiner sieben Spiele in Russland verloren (die letzten vier Partien) und außerdem zwei Unentschieden dort geholt.

• Benficas Bilanz gegen russische Teams steht bei 6 Siegen, 4 Remis und 5 Niederlagen.

• Für Benfica hat das Erreichen der K.-o.-Runde durchaus Seltenheitswert. In den letzten sieben Teilnahmen an der Königsklasse erreichten die Adler nur einmal das Achtelfinale.

• Der Europapokalsieger von 1961 und 1962 wurde in Gruppe C mit zehn Punkten Zweiter, drei Zähler hinter Atlético Madrid. Auswärts gewannen die Adler gegen Atlético mit 2:1, sie verloren mit dem gleichen Ergebnis bei Galatasaray und holten ein 2:2-Remis beim FC Astana.

• Wenn Benfica das Hinspiel in einem UEFA-Wettbewerb gewann, kamen die Portugiesen danach 46 Mal weiter und schieden nur acht Mal aus. Nach einem 1:0 im Hinspiel kam Benfica elf Mal weiter und schied nur ein einziges Mal aus. Dies war in der Saison 2004/05 der Fall, als die Portugiesen in der dritten Qualifikationsrunde mit 0:3 beim RSC Anderlecht verloren.

• Benficas Bilanz in Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben steht bei einem Sieg und zwei Niederlagen:
5:6 (neutraler Platz) - PSV Eindhoven, 1987/88, Finale des Pokals der europäischen Meistervereine
4:1 (zu Hause) - PAOK, 1999/2000, zweite Runde des UEFA-Pokals
2:4 (neutraler Platz) - Sevilla FC, 2013/14, Finale der UEFA Europa League

Sonstiges
• Villas-Boas traf als Trainer von Porto und A. Académica de Coimbra sieben Mal auf Benfica. Seine Bilanz dabei: Vier Siege, drei Niederlagen.

• Hulk erzielte zwischen 2008 und 2012 im Trikot von Porto gegen Benfica fünf Tore in zwölf Spielen (6 Siege, 3 Remis, 3 Niederlagen).

• Teamkollegen im Verein:
Mehdi Carcela-González, Oleg Shatov und Mikhail Kerzhakov (Anji);
Carcela-González und Witsel (R. Standard de Liège);
Eliseu und Neto (Varzim SC).

• Teamkollegen bei der Nationalmannschaft:
Júlio César, Luisão, Jonas & Hulk (Brasilien);
Lisandro López, Nicolás Gaitán, Eduardo Salvio & Ezequiel Garay (Argentinien);
Eliseu, Sílvio, Nélson Semedo, Gonçalo Guedes, Pizzi, André Almeida & Luís Neto and Danny (Portugal).

• Luís Neto spielte in Portugal für Varzim und CD Nacional.

Fakten zum Spiel

Zenit
• Javi García und Domenico Criscito sitzen eine Sperre von einem Spiel ab.

• Winter-Neuverpflichtung Maurício erzielte am 28. Februar beim 1:0 in der Verlängerung des russischen Pokalviertelfinals gegen den FC Kuban Krasnodar das entscheidende Tor.

• Zenit kehrte nach der Winterpause mit einem 0:0 am Samstag gegen den FC Krasnodar in die Liga zurück.

• Am 24. Februar lieh Zenit Aleksandr Ryazantsev bis zum Ende der Saison an den FC Ural Sverdlovsk Oblast aus.

Benfica
• André Almeida und Jardel sitzen eine Sperre von einem Spiel ab. Luisão, Gonçalo Guedes und Jonas sind jeweils eine Verwarnung von einer Sperre entfernt.

• Benfica hat 15 der letzten 16 Pflichtspiele gewonnen. Ausnahme war das 1:2 daheim am 12. Februar gegen Porto.

• Die Adler schlugen am Samstag Sporting CP mit 1:0, um so den Gegner an der Tabellenspitze abzulösen.

• Alejandro Grimaldo bestritt am 29. Februar sein erstes Spiel von Beginn an für Benfica; er ersetzte beim 2:0 über CF União da Madeira Eliseu.

• Luisão (fehlt seit dem 21. November, Bruch des linken Arms) hat im Training einen Rückschlag erlitten und musste sich am 8. Februar zum zweiten Mal operieren lassen.

• Júlio César verletzte sich im Training am Samstag am rechten Oberschenkel und fiel gegen Sporting aus.