UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Leverkusen will es Barcelona zeigen

"Zusammen mit Bayern München sind sie wohl die beste Mannschaft der Welt", sagte Roger Schmidt, aber Leverkusen will in diese entscheidende Partie trotzdem mutig ausgerichtet gehen.

Leverkusen will es Barcelona zeigen
Leverkusen will es Barcelona zeigen ©Getty Images

Mögliche Aufstellungen
Leverkusen:
Leno; Hilbert, Tah, Toprak, Wendell; Kramer, Kampl; Bellarabi, Mehmedi; Kießling, Hernández
Es fehlen: Jedvaj (Oberschenkel), Bender (Knöchel)

Barcelona: Ter Stegen; Adriano, Bartra, Vermaelen, Alba; Mascherano, Samper, Rakitić; Messi, Munir, Sandro
Es fehlen: Alves (gesperrt), Douglas (Fuß), Iniesta (geschont), Mathieu (muskuläre Probleme), Neymar (Leiste), Piqué (geschont), Rafinha (Knie), Sergi Roberto (Knöchel)

Roger Schmidt, Trainer Leverkusen
Wenn man in relativ kurzer Zeit im Europapokal zwei Mal gegen den gleichen Gegner spielt, ist das Hinspiel immer etwas, was man sich vor Augen führen sollte. Wir haben das Hinspiel sehr unglücklich verloren, die Mannschaft hat das großartig und vor allem mutig gespielt. Nicht viele Mannschaften attackieren Barcelona so früh, wie wir das machen. In den letzten Wochen haben wir Spiele von Barcelona gesehen, in denen sie gegen defensive Gegner sehr viele Tore geschossen haben.

Barcelona ist in einer super Verfassung. Wir wissen nicht genau, welche Spieler jetzt morgen auflaufen werden. Nach unseren Spielen hat Barcelona zum Beispiel in der Meisterschaft gegen Real Madrid noch gezeigt, wozu sie in der Lage sind. Dadurch, dass Messi wieder fit ist, sind sie natürlich noch stärker – er ist nun mal der beste Spieler der Welt. Man kann ihn nicht komplett ausschalten. Sie haben aber gezeigt, dass sie auch ohne ihn sehr stark sind – die Stärke von Barcelona ist nicht alleine Messi.

Gemeinsam mit Bayern München sind sie wohl die beste Mannschaft der Welt. Wir freuen uns auf dieses Spiel und wollen alles geben, um noch weiterzukommen. Das haben wir uns erarbeitet und wollen uns mit dieser Mannschaft im eigenen Stadion messen. Wir haben in der letzten Saison und auch dieser Saison gezeigt, dass wir in der Lage sind, im Europapokal besondere Spiele abzuliefern.

Highlights: Barcelona - Leverkusen 2:1
Highlights: Barcelona - Leverkusen 2:1

Luis Enrique, Trainer Barcelona
Es ist der letzte Spieltag, wir sind Gruppenerster, und trotzdem wartet morgen ein Spiel auf hohem Niveau, gegen einen interessanten und attraktiven Gegner, der aber auch punkten muss. Wir wollen unsere Spielphilosophie durchbringen. Wir wissen jedoch, dass wir einen Gegner haben, für den Angriff die beste Form der Verteidigung ist.

Wir sind weniger abhängig vom Ergebnis als der Gegner. Es kann gut oder schlecht sein für uns, das habe ich als Trainer alles schon erlebt, was solch eine Drucksituation bewirkt. Mal beflügelt sie, mal führt sie dazu, dass man seine Leistung nicht richtig abrufen kann.

Messi ist für solche Rekorde [die fünf Tore damals gegen Leverkusen in Barcelona] immer gut, er will immer noch mehr Tore schießen. Gegen Valencia hat er zuletzt 90 Minuten gespielt, davor hat er pausiert. Wir müssen schauen, was seine körperliche Verfassung hergibt, aber wir wollen auch, dass er so viel Spielpraxis wie möglich erhält. Natürlich berücksichtigen wir aber auch die Müdigkeit der Spieler. Wir greifen auch gerne auf die Jugendabteilung zurück, da sie uns durchaus auch weiterhelfen können.

Wir haben eben schon über das Pressing von Bayer 04 gesprochen, das kann uns schon vor Probleme stellen. Wir haben seit dem ersten Spiel aber ein paar Dinge verändert. Es ist wichtig, dass wir eine gewissen Schärfe an den Tag legen und dem ballführenden Spieler Anspielstationen zu bieten. Im Hinspiel haben sie gepresst, wir wissen aber nicht, wie sie es morgen angehen werden.

Letztes Pflichtspiel
Hertha - Leverkusen 2:1 (7. Darida, 60. John Brooks; 29. Hernández)
Javier Hernández schoss mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich sein elftes Tor in den letzten zehn Pflichtspielen für Leverkusen, doch die Werkself, die schon nach 17 Minuten einen Platzverweis für Sebastian Boenisch verkraften musste, verlor am Ende zum dritten Mal in den letzten fünf Ligapartien.

Valencia - Barcelona 1:1 (86. Santi Mina; 59. Suárez)
Luis Suárez kommt nun auf 13 Treffer in 13 Ligaspielen dieser Saison, doch das reichte nicht zum Dreier, da ein spätes Gegentor eine über sieben Pflichtspiele gehende Siegesserie der Katalanen beendete. Die Führung an der Tabellenspitze schmolz auf zwei Zähler zusammen.

Formkurve (wettbewerbsübergreifend, aktuellste Ergebnisse zuerst)
Leverkusen: NUUSNN
Barcelona
: USSSSS

Reporter-Einschätzung: Matthias Rötters (@UEFAcomMattR)
Barça ist schon durch, Bayer kann es aus eigener Kraft nicht mehr schaffen - das ist die Grundkonstellation. Für Leverkusen spricht, dass Barcelona Spieler wie Andrés Iniesta oder Gerard Piqué schonen will. Gegen die Werkself spricht aber, dass die Spieler die dafür nachrücken nicht schlechter, aber dafür noch motivierter sein werden. Ich rechne damit, dass die Katalanen das Spiel gewinnen. Aber wer weiß? Im Hinspiel (2:1) lag auch lange eine Überraschung in der Luft.

Hätten Sie es gewusst?
Leverkusen hat seit dem ersten Spieltag nicht mehr gewonnen. Mehr dazu in unserem Hintergrund.

Für dich ausgewählt