UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Champions-League-Sieger in der MLS

Nachdem Ashley Cole zu LA Galaxy und Steven Gerrard wechselte, befasst sich UEFA.com mit den ehemaligen Siegern der UEFA Champions League in die Major League Soccer.

Champions-League-Sieger in der MLS
Champions-League-Sieger in der MLS ©Getty Images

Ashley Cole ist nach seinem Wechsel zu LA Galaxy der nächste ehemalige Sieger der UEFA Champions League, der in der Major League Soccer (MLS) spielen wird. Bei seinem neuen Klub wird er mit Steven Gerrard, seinem langjährigen Kollegen aus der Nationalmannschaft, zusammen spielen.

Cole, der am 19. Januar seinen Vertrag mit Roma auflöste, wird von nun an in Kalifornien spielen.

Der frühere Linksverteidiger von Arsenal und Chelsea ist der neueste Name auf einer Liste von Superstars des europäischen Fußballs, die es über den Atlantik gezogen hat. In den letzten zwölf Monaten allein haben unter anderem Andrea Pirlo, Didier Drogba, Kaká, Frank Lampard und Gerrard diesen Weg eingeschlagen. Diese Spieler sind nur ein Teil derjenigen, die den wichtigsten Klubtitel Europas* gewonnen haben und sich später in der höchsten Spielklasse der USA versuchten.

*UEFA Champions League, ab 1993

Sieger der UEFA Champions League in der MLS
(Ein Sieger ist ein Spieler, der einem Finale stand - ein Spieler, der nur auf der Bank, aber nicht eingesetzt wurde, zählt nicht) 

Ashley Cole (LA Galaxy, 2016–)
Titel in der Königsklasse:
2012 (Bayern München - Chelsea 1:1, 3:4 i.E.)
Cole ist nach Drogba und Lampard der dritte Spieler aus dem Finalkader Chelseas 2012, der seine Karriere in der MLS beenden wird. Der 35-Jährige, kam auf 107 Länderspiele für England; sein neues Team begann das Trainingslager Anfang Januar und wird vor Beginn der 21. MLS-Saison am 6. März gegen DC United noch gegen das mexikanische Team Santos Laguna im Viertelfinale der CONCACAF Champions League 2015/16 antreten.

Didier Drogba (Montreal Impact, 2015–)
Titel in der Königsklasse: 2012 (Bayern München - Chelsea 1:1, 3:4 i.E.)
Drogbas Einschlagen in Montreal war sensationell. Letzten Sommer wechselte er von Chelsea nach Quebec, womit sein zweites Engagement an der Stamford Bridge endete. Der Ivorer schoss 2015 elf Tore in elf Spielen in der MLS; in seinem ersten Spiel gegen Chicago Fire erzielte er einen Dreierpack.

2008 wurde Drogba im Finale der UEFA Champions League gegen Manchester United in der Nachspielzeit vom Platz gestellt, die Londoner verloren die Partie im Elfmeterschießen. Vier Jahre später klappte es dann aber mit dem Titel. Chelsea gelang gegen Bayern in der 88. Minute der Ausgleich, im Elfmeterschießen hatten die Blues das bessere Ende für sich - danach verabschiedete sich Drogba, der den entscheidenden Elfmeter schon, zu Galatasaray.

Andrea Pirlo (New York City, 2015–)
Titel in der Königsklasse: 2003 (Juventus - Milan 0:0, 3:2 i. E.), 2007 (Milan - Liverpool 2:1)
Pirlos erste Saison in der MLS verlief nach seinem Wechsel im Juli nach Manhattan nicht besonders ereignisreich. Der Mittelfeldspieler erzielte in 13 Spielen kein Tor, New York City konnte sich in der Debütsaison nicht für die Play-offs qualifizieren. Ein anderer Italiener machte mehr Schlagzeiten: Sebastian Giovinco, früher Teamkollege Pirlos bei Juve, wurde nach 22 Toren und 16 Vorlagen für Toronto zum Spieler der Saison gewählt.

©Getty Images

Doch Pirlo ist Pirlo. Der jetzt schon legendäre Spielmacher kommt mit zwei Champions-League-Titeln auf seiner Visitenkarte und wird mit seiner Übersicht und Erfahrung sicher auch in der MLS zu begeistern wissen.

©Getty Images

David Villa (New York City, 2015–)
Titel in der Königsklasse: 2011 (Barcelona - Manchester United 3:1)
Spaniens bester Torjäger aller Zeiten erzielte das erste Heimspieltor für NYCFC in der MLS und traf in der letzten Saison insgesamt 18 Mal – nur Giovinco, Kei Kamara und Robbie Keane schossen mehr Tore. Wie Pirlo wechselte auch Villa nach einer Finalniederlage in der UEFA Champions League über den großen Teich.

©Getty Images

Kaká (Orlando City, 2015–)
Titel in der Königsklasse: 2007 (Milan - Liverpool 2:1)
Kaká war der vielleicht entscheidende Spieler für Milan auf dem Weg zum bisher letzten Titel in der Königsklasse vor acht Jahren. Die ersten vier Monate in den USA verliefen erfolgreich – beim 4:0-Erfolg gegen MLS-Titelverteidiger LA Galaxy im Mai ließ er sein ganzes Können aufblitzen – doch in der zweiten Saisonhälfte versiegten seine Offensivkünste. Das letzte seiner neun Saisontore erzielte Kaká am 4. Juli.

©Getty Images

Frank Lampard (New York City, 2015–)
Titel in der Königsklasse: 2012 (Bayern München - Chelsea 1:1, 3:4 n.E.)
Nach Ankündigung seines Wechsels verbrachte Lampard zunächst den Rest der Saison 2014/15 bei Manchester City. Er gab sein lange ersehntes Debüt am 1. August und erzielte drei Tore.

Steven Gerrard (LA Galaxy, 2015–)
Titel in der Königsklasse: 2005 (Milan - Liverpool 3:3, 2:3 i.E.)
Gerrard schoss in seinem MLS-Debüt gegen San Jose Earthquakes ein Tor und bereitete ein anderes vor. Die Engländer Cole, Lampard und Gerrard könnten am 20. August gemeinsam auf dem Platz stehen, wenn Galaxy bei NYCFC zu Gast ist.

Der Liverpooler Publikumsliebling führte die Reds im Endspiel der UEFA Champions League 2005, nachdem man zur Halbzeit gegen Milan mit 0:3 hinten lag, zum Wunder von Istanbul.

Andere Sieger

Alessandro Nesta (Montreal Impact, 2012–13)
Titel in der Königsklasse: 2003 (Juventus - Milan 0:0, 2:3 i.E:), 2007 (Milan - Liverpool 2:1)

David Beckham (LA Galaxy, 2007–12)
Titel in der Königsklasse: 1999 (Manchester United - Bayern München 2:1)

Djimi Traoré (Seattle Sounders, 2013–14)
Titel in der Königsklasse: 2005 (Milan - Liverpool 3:3, 2:3 i.E.)

Rafael Márquez (New York Red Bulls, 2010–12)
Titel in der Königsklasse: 2006 (Barcelona - Arsenal 2:1)

Roberto Donadoni (New York/New Jersey MetroStars, 1996–98)
Titel in der Königsklasse: 1994 (Milan - Barcelona 4:0)

Thierry Henry (New York Red Bulls, 2010–14)
Titel in der Königsklasse: 2009 (Barcelona - Manchester United 2:0)

©Getty Images