Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Piqué und Neymar über Juventus-Barcelona

Während Gerard Piqué vor seinem dritten Finale steht, fiebert Neymar seinem Endspiel-Debüt entgegen - das Duo sprach über Juventus, die Saison des FC Barcelona und was ein Sieg für sie bedeuten würde.

Barcelonas Gerard Piqué bei der Pressekonferenz
Barcelonas Gerard Piqué bei der Pressekonferenz ©Getty Images

Erwartungen
Gerard Piqué: "Ich erwarte, dass wir viel Ballbesitz haben werden, und sie werden es mit Kontern versuchen. Sie verfügen im Sturm über eine Menge Power, und sie haben gute Mittelfeldspieler, die wirklich stark sind und von Strafraum zu Strafraum gehen. Wir werden wirklich auf die Abwehrarbeit konzentriert sein, und dann, mit unserem Ballbesitz, werden wir versuchen, uns Chancen zu erarbeiten und Tore zu schießen."

Neymar: "Es ist schwer, für das Finale einen Favoriten auszumachen. Beide Mannschaften haben hochklassige Spieler, und es ist ein Endspiel. Wir haben 90 Minuten, unserem Spiel Ausdruck zu geben. Wir werden versuchen, das Beste zu geben, um zu gewinnen. Juventus ist eine großartige Mannschaft, eine fantastische Mannschaft – deshalb stehen sie ja im Finale. Wir wissen, dass es ein großartiges, aber auch schwieriges Spiel wird."

Erfahrung mit großen Spielen
Neymar: "Ich habe viele Finals bestritten, aber das ist bislang das wichtigste meiner Karriere. Das wichtigste Spiel meines Lebens, und deshalb werde ich mein Bestes geben. Seit meiner Kindheit ist es mein Traum, und ich hoffe, dass ich das Spiel genießen kann."

Juventus
Neymar: "Juventus ist eine großartige Mannschaft, eine fantastische Mannschaft - deshalb stehen sie im Finale. Wir wissen, dass es ein großes, aber auch sehr schweres Spiel werden wir. Buffon ist ein großer Torhüter, einer der besten in der Geschichte des Fußballs. Ich habe mit meiner Playstation seine Rolle eingenommen, ich bin ein großer Fan. Aber ich würde gern ein Tor schießen."

Messi jagt seinen
Messi jagt seinen

Barcelonas starke Defensive
Piqué: "Wenn man über das Verteidigen redet, dann denken die Leute normalerweise an die Abwehr und den Torhüter, aber für mich geht es um die ganze Mannschaft. Es beginnt mit den Stürmern, wenn sie nicht laufen und Druck machen, dann ist es für uns unmöglich. In diesem Jahr hatten wir das, was auch die Zahlen zeigen. Das ganze Jahr haben wir wirklich gut verteidigt. Es ist einer der Schlüssel, mit dem wir die Liga und den Pokal gewonnen haben, und nun hoffentlich auch die Champions League."

Marc-André ter Stegen
Piqué: "ist ein sehr junger Spieler, aber egal, ob er 22 oder 35 ist, die Art wie er spielt, sein Charakter, vermittelte zu Beginn der Saison den Eindruck, als würde er ein Freundschaftsspiel bestreiten. Er spielt, als mache ihm das alles nichts aus. Seine Fußarbeit ist wunderbar, es gibt nur wenige Spieler, die den Ball so wie er passen können. Ich bin sicher, dass er seine Sache extrem gut machen wird."

Warum Barcelona so stark ist
Piqué: "Wir haben Leo, Neymar, Luis und Andrés. Wir haben ein wunderbares Team, eines der besten in der Geschichte des Klubs. Vielleicht waren wir zu Beginn der Saison nicht in Bestform, aber wir haben die Wende geschafft, wir haben angefangen zu gewinnen und immer weiter gewonnen. Morgen haben wir die Chance, der Welt zu zeigen, wie gut wir sind, und dies zu tun, ist unser Ziel."

Luis Suárez, Lionel Messi und Neymar haben in dieser Saison zusammen 120 Tore geschossen
Luis Suárez, Lionel Messi und Neymar haben in dieser Saison zusammen 120 Tore geschossen©Getty Images

Neymar: "Leo und Luis sind zwei außergewöhnliche Spieler mit extrem hoher Qualität. Hauptfaktor ist unsere Freundschaft auf und außerhalb des Platzes. Wir sind sehr gute Freunde, und das hilft eine Menge. Ich hoffe, dass wir unsere Saison beenden, indem wir das Stadion verlassen und nach all der harten Arbeit in dieser Saison sehr glücklich sind. Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass wir gewinnen können."

Vergleiche zum Tripel-Sieg 2009
Piqué: "Ich weiß nicht, ob wir besser oder schlechter spielen [als unter dem ehemaligen Trainer Josep Guardiola]; am wichtigsten ist, dass wir hier sind. Ich hasse Vergleiche. Ich habe es gehasst, dass wir mit 'Pep' verglichen wurden, als wir vor zwei Jahren den Pokal nicht gewonnen haben. Einige Leute werden denken, dass wir jetzt besser sind, einige, dass wir vor einigen Jahren besser waren. Aber es läuft- Wir haben die Liga und den Pokal gewonnen und wir sind im Finale der Champions League. Wir müssen konzentriert bleiben und weiter wie bisher spielen. Wenn wir das machen, haben wir eine sehr gute Chance, zu gewinnen."

Barcelonas Weg ins Finale
Barcelonas Weg ins Finale

Was ein Sieg bedeuten würde
Piqué:
"Was auch immer passiert, es ist eine großartige Saison. Wenn wir das Finale gewinnen, schreiben wir Geschichte – eine perfekte Saison, so wie 2009. Wir haben bereits zwei Pokale in dieser Saison gewonnen, aber nun sind wir 90 Minuten von der Perfektion entfernt."

Neymar: "Das ist ein Traum, ein Kindheitstraum - ich warte darauf, seit ich sechs oder sieben Jahre alt bin. Nun ist die Zeit gekommen, und ich hoffe, dass ich diesen Traum, das Finale der Champions League zu gewinnen, zusammen mit meiner Mannschaft genieße. Der Pokal kommt näher und näher. Das ist ein Finale, von dem ich so geträumt habe. Das ist der beste Moment meines Lebens. Ich hoffe, dass ich den Pokal morgen küssen kann."

Weitere Inhalte

Oben