UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Cavani schießt Paris ins Achtelfinale

Paris Saint-Germain - APOEL FC1:0
Ein Tor von Edinson Cavani nach 56 Sekunden reichte den Parisern zum Einzug ins Achtelfinale, die Zyprer sind raus.

Edinson Cavanis Blitztor entschied die Partie
Edinson Cavanis Blitztor entschied die Partie ©AFP/Getty Images

Paris schafft zum dritten Mal in Folge den Achtelfinal-Einzug
Edinson Cavani erzielt das schnellste Tor von Paris in der Königsklasse
APOEL scheidet aus, auch Barcelona steht in Gruppe F als Achtelfinalist fest
Nächste Spiele: Paris - Ajax, APOEL - Barcelona (25. November)

Nicht einmal eine Minute dauerte es, bis Edinson Cavani Paris Saint-Germain im Heimspiel gegen APOEL FC mit 1:0 in Führung brachte, in den restlichen 89 Minuten fielen keine weiteren Treffer, die Pariser stehen damit vorzeitig im Achtelfinale, die Zyprer sind raus und müssen auf die Teilnahme an der UEFA Europa League hoffen. Da gleichzeitig auch der FC Barcelona gegen den AFC Ajax triumphierte, stehen beide Achtelfinalisten in der Gruppe F bereits fest.

Paris vergeudete keine Zeit und drückte von Beginn an aufs Tempo, zumal Laurent Blanc ein frühes Tor versprochen hatte. Cavani erhörte seinen Coach und erzielte das schnellste Tor der Pariser in ihrer UEFA Champions League-Geschichte. 56 Sekunden waren gespielt, als der Uruguayer eine Flanke von Gregory van der Weil volley in die Maschen wuchtete.

Postwendend hätten die Gäste ausgleichen können, als Nuno Morais freistehend über das PSG-Tor schoss, nachdem Torhüter Salvatore Sirigu einen Kopfball von Vinicius zu kurz abgewehrt hatte.

Doch anschließend dominierte Paris die Partie und hatte durch Cavani eine weitere gute Möglichkeit, allerdings traf er diesmal nur den Pfosten, dann testete Lucas Torhüter Urka Pardo mit zwei sehenswerten Flachschüssen.

Von APOEL war anschließend wenig zu sehen, die Führung der Pariser geriet nie in Gefahr. Paris brachte die knappe Führung mühelos über die Zeit und steht zum dritten Mal in Folge im Achtelfinale.