UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Europas Torkönig: Inzaghi hat 70 Treffer

Filippo Inzaghi hat mit dem AC Milan zwar einen Sieg gegen Real Madrid CF knapp verpasst, aber der 37-Jährige durfte sich über einen neuen Torrekord und eine Umarmung von José Mourinho freuen.

Filippo Inzaghi (AC Milan) kommt nun auf 70 Tore in UEFA-Vereinswettbewerben
Filippo Inzaghi (AC Milan) kommt nun auf 70 Tore in UEFA-Vereinswettbewerben ©Getty Images

Filippo Inzaghi vom AC Milan konnte nach dem späten Ausgleichstreffer die Frustration über die beiden verlorenen Punkte nicht verbergen, sprach aber auch von "großem Stolz" darüber, dass er nun auf 70 Tore in UEFA-Vereinswettbewerben kommt, nachdem er gegen Real Madrid CF doppelt traf.

Der Doppelschlag des Strafraumstürmers in den Minuten 68 und 78, nachdem Gonzalo Higuain Real im San Siro in Führung geschossen hatte, brachte Milan auf die Siegerstraße, wobei Inzaghi mit Reals Ex-Spieler Raúl González in der ewigen europäischen Torschützenliste gleichzog.

Raúl ist noch mit seinem neuen Verein FC Schalke 04 in der UEFA Champions League am Start, so dass die beiden Veteranen sich weiterhin ein interessantes Fernduell liefern können. Durch das Ausgleichstor von Pedro Léon in Minute 94 allerdings hat Madrid in der Gruppe G nun einen großen Vorteil. "Die Enttäuschung über den verpassten Sieg, den wir eigentlich schon sicher hatten, wird ein bisschen durch die Tore abgemildert, aber es ist eine Schande, dass wir das Spiel nicht gewinnen konnten", sagte Inzaghi.

Das 2:2 am Ende lässt die Rossoneri fünf Punkte hinter Real zurück, gegen die man am 3. Spieltag im Santiago Bernabéu mit 0:2 verloren hatte. Der 37-jährige Inzaghi gab zu, dass er von der neuen Mannschaft von José Mourinho beeindruckt war. "Real war in den ersten 20 Minuten großartig, dann hatten wir ein paar Chancen, auf die wir gewartet hatten."

Die daraus resultierenden Tore der Nummer 9 – ein Kopfball, nachdem Iker Casillas eine Flanke von Zlatan Ibrahimović fallen ließ, gefolgt von einem Schuss nach einem Pass von Gennaro Gattuso – waren umso beeindruckender, da sie fast aus dem Nichts kamen, denn Real hatte die Partie dominiert. "Wir haben gut reagiert und hätten sogar gewinnen können, wenn nicht diese letzte Chance im Tor gelandet wäre."

Zwar sah Milan nach Inzaghis Treffern wie der Sieger aus, doch der Treffer von Léon zum Schluss des Spiels durch die Beine von Milan-Schlussmann Christian Abbiati sollte die Königlichen am Ende noch feiern lassen. Das Unentschieden allerdings war wohl ein verdientes für Mourinhos Männer, und Inzaghi berichtete, dass ihm der Ex-Trainer des FC Internazionale Milano nach dem Abpfiff gratuliert hatte.

"Ich weiß, dass Mourinho mich respektiert", so der ehemalige italienische Nationalstürmer. "Letztes Jahr, als er noch bei Inter war, überraschte er mich vor der Kabine und fragte nach meinem Trikot. So etwas von ihm zu hören ist eine große Ehre, und dass er mich nach dem Spiel heute umarmt hat, hat mich sehr glücklich gemacht."