EXCO-Termin in Wien

Für die UEFA beginnt eine hektische Woche mit dem Treffen des Exekutivkomitees am Sonntag in Wien, anschließend folgt der XXXIX. Ordentliche UEFA-Kongress in der österreichischen Hauptstadt.

Das UEFA-Exekutivkomitee trifft sich am Sonntag und Montag in Wien
Das UEFA-Exekutivkomitee trifft sich am Sonntag und Montag in Wien ©UEFA.com

Für die UEFA beginnt eine hektische Woche mit dem Treffen des Exekutivkomitees am Sonntag in Wien.

Das Komitee tritt unter dem Vorsitz von UEFA-Präsident Michel Platini ein letztes Mal vor dem XXXIX. Ordentlichen UEFA-Kongress zusammen, der am Dienstag in der österreichischen Hauptstadt beginnt. Auf der Agenda stehen dann einige Wahlen.

Außerdem wird das Komitee über den Stand der Vorbereitungen für die UEFA EURO 2016 in Frankreich informiert. Auf einem Treffen der Steuerungsgruppe in Lyon erklärte Patrick Kanner, der französische Minister für Städte, Jugend und Sport, dass die Regierung vier Prioritäten für die Endrunde im nächsten Jahr gesetzt habe:

• Sicherstellung eines hohen Organisationsstandards;
• Die Endrunde soll ein Fest für die Menschen werden - für jedermann, überall;
• Nutzung der UEFA EURO 2016 als Baustein für Wachstum in Frankreich und zur Steigerung der Attraktivität von Frankreich als Land;
• Nutzung des Turniers zur Förderung der Werte des Sports.

Erstmals werden bei dieser Endrunde 24 Nationen an den Start gehen, gespielt wird vom 10. Juni bis zum 10. Juli 2016 in zehn Städten des Landes – Bordeaux, Lens, Lille, Lyon, Marseille, Nizza, Paris, Saint-Denis, Saint-Etienne und Toulouse.

Zudem soll das Komitee auch das Format und die Auslosungskriterien für die europäische Qualifikation zur FIFA-WM 2018 in Russland festlegen.

Verschiedene Regelwerke von UEFA-Klub- und Nationalmannschaftswettbewerben wurden zur Genehmigung eingereicht, außerdem wird das Exekutivkomitee einige Berichte über die jüngsten Aktivitäten der verschiedenen UEFA-Ausschüsse erhalten.

Nach dem Treffen des Exekutivkomitees gibt es eine Pressekonferenz mit UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino, die am Montag so gegen 12.30 Uhr MEZ beginnen wird. Die Pressekonferenz wird live auf UEFA.org übertragen. Das nächste Treffen des UEFA-Exekutivkomitees ist für den 29. und 30. Juni 2015 in Prag, Tschechische Republik, geplant. Unmittelbar danach startet dort die UEFA-U21-Europameisterschaft.

Der XXXIX. Ordentliche UEFA-Kongress wird am Dienstag in der Reed Exhibitions Messe in Wien stattfinden. Der Kongress, das oberste Entscheidungsgremium der UEFA, trifft sich einmal im Jahr und wird von Vertretern der 54 Mitgliedsverbände der UEFA besucht. Los geht es um 9.30 Uhr MEZ, ein Ende ist für etwa 16 Uhr geplant. Auch hier folgt anschließend eine Pressekonferenz am selben Ort mit UEFA-Präsident Michel Platini und UEFA-Generalsekretär.

Auf der Agenda des Kongresses in Wien steht die Wahl des UEFA-Präsidenten, sowie Wahlen für das UEFA-Exekutivkomitee und das FIFA-Exekutivkomitee, sowie die Absegnung des jährlichen Berichts des UEFA-Präsidenten und des UEFA-Exekutivkomitees und der Bericht der UEFA-Verwaltung.

Zur Billigung vorgelegt werden auf dem Kongress auch der finanzielle Jahresabschluss für 2013/14 und das Budget für 2015/16.

Oben