Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Deutschland muss gegen Norwegen ran

Veröffentlicht: Samstag, 6. Dezember 2014, 22.52MEZ
Eines der spektakulärsten Ergebnisse der Auslosung für die FIFA-Frauen-WM in Kanada im nächsten Jahr ist das Aufeinandertreffen der beiden einzigen europäischen Gewinner: Deutschland und Norwegen.
Deutschland muss gegen Norwegen ran
Deutschland gewann zuletzt 2007 die FIFA-Frauen-WM ©Getty Images
Veröffentlicht: Samstag, 6. Dezember 2014, 22.52MEZ

Deutschland muss gegen Norwegen ran

Eines der spektakulärsten Ergebnisse der Auslosung für die FIFA-Frauen-WM in Kanada im nächsten Jahr ist das Aufeinandertreffen der beiden einzigen europäischen Gewinner: Deutschland und Norwegen.

Die Auslosung für die FIFA-Frauen-WM 2015 in Kanada ist vollzogen.

Europa ist mit acht Nationen in dem Turnier mit 24 Mannschaften vertreten, das im nächsten Jahr vom 6. Juni bis 5. Juli stattfindet. Der zweifache Titelträger und amtierende Europameister Deutschland bekommt es mit der Elfenbeinküste, Norwegen, Turniersieger von 1995, und Thailand zu tun. Neuling Schweiz trifft auf Titelverteidiger Japan, Kamerun und Ekuador. Die Niederlande, die ebenfalls erstmals dabei sind und am Donnerstag zum Gastgeber der UEFA Women's EURO 2017 gekürt wurden, müssen sich in der Gruppe A mit Gastgeber Kanada, China und Neuseeland auseinandersetzen.

Gruppenphase (6. - 18. Juni, europäische Teams gefettet)
Gruppe A (Die beiden ersten Spieltage in Edmonton): Kanada (Gastgeber), China, Neuseeland, Niederlande

Gruppe B (Die beiden ersten Spieltage in Ottowa): Deutschland, Elfenbeinküste, Norwegen, Thailand

Gruppe C (Die beiden ersten Spieltage in Vancouver): Japan, Schweiz, Kamerun, Ekuador

Gruppe D (Die beiden ersten Spieltage in Winnipeg): USA, Australien, Schweden, Nigeria

Gruppe E (Die beiden ersten Spieltage in Montreal): Brasilien, Südkorea, Spanien, Costa Rica

Gruppe F (Die beiden ersten Spieltage in Moncton): Frankreich, England, Kolumbien, Mexiko

• Die beiden erstplatzierten Teams jeder Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten kommen in die nächste Runde.
• Die Endrunde gilt als europäische Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Brasilien.

Termine der K.-o.-Runde
Achtelfinale:
20. Juni 
37: 1A - 2C (Edmonton)
39: 1B - 3A/C/D (Ottowa)
21. Juni 
40: 1F - 2E (Montreal)
41: 1E - 2 D (Moncton)
22. Juni 
44: 1A - 3C/D/E (Vancouver)
38: 1D - 3B/E/F (Edmonton)
23. Juni 
43: 2B - 2F (Ottowa)
42: 1C - 3A/B/F (Vancouver)

Viertelfinale:
26. Juni 
45: W37 - W38 (Ottowa)
46: W39 - W40 (Montreal)
27. Juni 
47: W41 - W42 (Edmonton)
48: W43 - W44 (Vancouver)

Halbfinale:
30. Juni
49: W45 - W46 (Montreal)

50: W47 - W48 (Edmonton)

Spiel um Platz 3:
4. Juli (Edmonton)

Finale:
5. Juli (Vancouver)

Die bisherigen WM-Endspiele (Europäische Mannschaften gefettet)
2011: Japan - USA 2:2 n.V. (3:2 n.E.); Frankfurt, Deutschland
2007: Deutschland - Brasilien 2:0; Shanghai, China
2003: Deutschland - Schweden 1:0 n.V. (Golden Goal); Carson, USA
1999: USA - China 0:0 n.V. (5:4 n.E.); Pasadena, USA
1995: Norwegen Deutschland 2:0; Stockholm, Schweden
1991: USA - Norwegen 2:1; Guangzhou, China

Letzte Aktualisierung: 04.06.15 3.30MEZ

Verwandte Information

https://de.uefa.com/womensworldcup/news/newsid=2192134.html#deutschland+muss+gegen+norwegen