Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Belarus und Tschechische Republik veranstalten 2021 und 2022 die U19-EURO der Frauen

Die Gastgeberländer für die U19-Europameisterschaft für Frauen 2021 bzw. 2022 sind festgelegt worden.

Belarus und Tschechische Republik veranstalten 2021 und 2022 die U19-EURO der Frauen
Belarus und Tschechische Republik veranstalten 2021 und 2022 die U19-EURO der Frauen ©UEFA.com

Belarus und die Tschechische Republik tragen 2021 bzw. 2022 die UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen aus. Das beschloss das UEFA-Exekutivkomitee heute auf seiner Sitzung in Ljubljana.

Der Fußballverband von Belarus (BFF) veranstaltete zuvor schon 2009 die U19-EURO, außerdem fand hier 2016 die U17-Endrunde für Frauen statt, als 10 200 Fans beim Endspiel in Borisov dabei waren. 

Dieser Rekord für ein UEFA-Jugendturnier für Frauen wurde ein Jahr später gebrochen, als in Pilsen beim Eröffnungsspiel der U17-EURO für Frauen zwischen der Tschechischen Republik und Frankreich sogar 10 219 Zuschauer anwesend waren. Dies war zugleich die erste Frauen-Endrunde, die vom Fußballverband der Tschechischen Republik (FAČR) veranstaltet wurde. Allerdings fanden hier viele Männer- und Juniorenturniere statt.

Georgien trägt vom 21. Juli bis 2. August die nächste U19-Endrunde für Frauen aus.

Oben