UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Deutschland ist gewarnt

Die deutsche Elf ist in der U19 eigentlich immer Favorit, doch die Erinnerung an das Jahr 2009, als man gegen die Schweiz nach einer 0:3-Niederlage ausschied, dürfte dem Team eine Warnung sein.

Bettina Wiegmann und Yannick Schwery auf der Abschluss-PK
Bettina Wiegmann und Yannick Schwery auf der Abschluss-PK ©Sportsfile

Die deutsche Elf ist in der U19 eigentlich immer Favorit, doch die Erinnerung an das Jahr 2009, als man gegen die Schweiz nach einer 0:3-Niederlage ausschied, dürfte dem Team eine Warnung sein. Doch in diesem Jahr präsentierte sich die Mannschaft von Maren Meinert in Topform und gewann alle Gruppenspiele, die Schweizerinnen dagegen hatten durchaus Probleme und benötigten ein Remis gegen Russland, um weiterzukommen.

Was die Trainer sagen
• Bettina Wiegmann, deutsche Co-Trainerin
Wir sind glücklich darüber, in unserer Gruppe neun Punkte geholt zu haben, aber jetzt erwartet uns ein sehr schweres Spiel. Man sollte die Schweiz nie unterschätzen, sie sind taktisch und technisch sehr stark, wie wir auch 2009 [3:0] schmerzlich erfahren mussten. Unser größtes Problem ist bisher die mangelnde Chancenausbeute. Dass wir Favorit sind, ist eine zusätzliche Herausforderung für uns.

• Yannick Schwery, Schweiz
Wir haben bisher nicht gut gespielt und noch nicht gezeigt, was wir können. Jetzt ist die Zeit dafür gekommen. Wir müssen uns im Mittelfeld besser präsentieren, wo wir zu oft unbedrängt den Ball verloren haben und ganz vorne fehlen uns die Ideen. Wir müssen ohne [die verletzte] Chantal Fimian spielen, aber die Mädchen haben gegen Russland nach ihrem Ausscheiden gut reagiert.

Der Weg ins Halbfinale
Deutschland: 3:1 gegen Norwegen, 1:0 gegen Spanien, 2:1 gegen die Niederlande
Schweiz: 4:1 gegen Belgien, 0:1 gegen Italien, 0:0 gegen Russland

Letzte drei Duelle
16.07.09: Schweiz - Deutschland 3:0 – Gruppenphase; Minsk, Belarus
13.04.06: Schweiz - Deutschland 2:2 – Testspiel; Winterthur
19.07.05: Deutschland - Schweiz 5:2 – Gruppenphase; Buk, Ungarn

Schlüsselspielerinnen
• Ramona Petzelberger, Deutschland
Deutschlands Spielführerin besticht durch ihre Präsenz im Mittelfeld und ihre Spielmacherqualitäten. Sie ist schnell, hat das Auge für den tödlichen Pass und gewann schon 2009 mit der U17 den EM-Titel.

• Pascale Küffer, Schweiz
Im entscheidenden Spiel gegen Russland rettete Küffer mit tollen Paraden das benötigte 0:0. "Sie hat uns gerettet", gestand auch der Schweizer Trainer Schwery, der selbst früher Torhüter war.

Bilanz bei UEFA-U19-Europameisterschaften für Frauen
Deutschland – Sieger 2002, 2006, 2007
Schweiz – Halbfinale 2009 2011