Hartes Los für Titelverteidiger Frankreich

Titelverteidiger Frankreich wurde bei der Auslosung der zweiten Qualifikationsrunde nicht gerade vom Glück begünstigt, mit den Niederlanden und Dänemark warten zwei starke Gegner.

Frankreich und England standen sich im Finale 2010 gegenüber
©Sportsfile

Frankreich kennt nach der Auslosung der zweiten Qualifikationsrunde heute in Nyon nun die Gegner, die man auf dem Weg zur UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen im nächsten Sommer in Italien ausschalten muss.

Der Titelverteidiger trifft in der Gruppe 1 auf Dänemark, Litauen und den letztjährigen Halbfinalisten Niederlande. Diese Mannschaften bestreiten eines der sechs Mini-Turniere, die vom 31. März bis 5. April 2011 ausgetragen werden. England hat das Finale im Juni gegen die Truppe von Michel Degrange verloren, nun bekommen es die Mädchen von der Insel in der Gruppe 4 mit Norwegen, Kroatien und Portugal zu tun.

Der letztjährige Finalist ist eine von 23 Mannschaften, die die erste Qualifikationsrunde im September überstanden haben. Deutschland hatte dabei als Team mit dem höchsten Koeffizienten ein Freilos, auf dem Weg zum vierten U19-Titel trifft die DFB-Auswahl in der Gruppe 3 auf Island, die Türkei und Wales.

Die sechs Gruppensieger und der Gruppenzweite mit der besten Bilanz gegen die jeweiligen Ersten und Dritten nehmen zusammen mit Gastgeber Italien an der Endrunde vom 30. Mai bis 11. Juni 2011 in Rimini teilnehmen.

Zweite Qualifikationsrunde (Gastgeber fett gedruckt)
Gruppe 1:
Frankreich, Niederlande, Dänemark, Litauen

Gruppe 2: Russland, Belgien, Finnland, Serbien

Gruppe 3: Deutschland, Island, Wales, Türkei

Gruppe 4: England, Norwegen, Kroatien, Portugal

Gruppe 5: Schweiz, Tschechische Republik, Schweden, Ukraine

Gruppe 6: Österreich, Spanien, Schottland, Polen

Weitere Inhalte

Oben