UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Neuer Turniersieger garantiert

Nachdem Deutschland im Halbfinale bereits gescheitert ist, wird es bei der UEFA-U17-EM der Frauen einen neuen Sieger geben: Spanien oder die Republik Irland.

Jorge Vilda und Noel King wollen in Nyon den großen Wurf landen
Jorge Vilda und Noel King wollen in Nyon den großen Wurf landen ©Sportsfile

Wenn am Samstag im Colovray-Stadion in Nyon das Endspiel der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen stattfindet, dann wird es am Ende einen neuen Namen auf der Siegerliste geben: Spanien oder die Republik Irland.

Um 13.30 Uhr trifft der letztjährige Finalist Spanien auf Nordirland, sensationell Sieger gegen Deutschland, das die ersten beiden Ausgaben dieses Turniers gewonnen hatte. Spanien indes setzte sich deutlich mit 3:0 gegen die Niederlande durch und kann sich nun rehabilitieren, nachdem es im letztjährigen Finale ein 0:7 gegen die DFB-Truppe gegeben hatte.
Jorge Vilda, dessen Vater im vergangenen Jahr die Mannschaft betreute, glaubt fest an den Erfolg ."Sie sind ambitioniert und hungrig", sagte der 28-Jährige am Freitag. "Und heute habe ich gespürt, dass die Mädchen begonnen haben, sich auf das morgige Spiel wirklich zu konzentrieren. Die Konzentration passt."

Irland ist ebenfalls gut drauf. Und sie haben sogar hochrangige Unterstützung aus der Heimat erhalten. Irlands Präsidentin Mary McAleese hat ihnen einen Brief geschrieben, denn schließlich ist die junge Mannschaft die erste des Inselstaates, das jemals die Endrunde eines großen Frauenturniers erreichte. "Sobald der Schlusspfiff im Halbfinale ertönte, hatte sich die Stimmung von jedem verändert", sagte Trainer Noel King. "Wir haben 24 Stunden im Himmel verbracht. Es ist eine unglaubliche Leistung, und es gibt keinen Grund, den Optimismus abzuschwächen." Beide Teams sind voller Tatendrang, es scheint ein großartiges Endspiel zu werden.