Deutschland und Spanien topgesetzt

Der zweifache Turniersieger Deutschland und Titelverteidiger Spanien sind neben Island und der Schweiz für die Auslosung der zweiten Qualifikationsrunde 2010/11 am Dienstag in Nyon topgesetzt.

Spanien hat alle drei Spiele in der ersten Qualifikationsrunde gewonnen
©Jan de Koning/KNVB

Die ehemaligen Gewinner der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen, Deutschland und Spanien, sind neben Island und der Schweiz für die Auslosung der zweiten Qualifikationsrunde am Dienstag um 12 Uhr topgesetzt.

Den vier Gruppen wird je eine Mannschaft aus den vier Setztöpfen zugelost. Die Verteilung der Teams auf die Töpfe erfolgte aufgrund der Koeffizienten, die sich aus den Ergebnissen der ersten Qualifikationsrunde ergaben. Die Auslosung findet im UEFA-Hauptquartier im Schweizerischen Nyon statt. Die Schweiz hofft darauf, erstmals an der Endrunde auf heimischem Boden teilnehmen zu können.

Island war ebenfalls noch nicht bei der Endrunde mit vier Mannschaften dabei, während Deutschland, das per Freilos die zweite Qualifikationsrunde erreichte, die ersten beiden Ausgaben des Turniers 2008 und 2009 gewann; Spanien holte den Titel im vergangenen Sommer.

Nach der Auslosung wird eine Nation aus jeder Gruppe als Ausrichter der Miniturniere, die Mitte April stattfinden, festgelegt. In den Halbfinals im Colovray-Stadion am 28. Juli treffen die Sieger der Qualifikationsgruppe 1 und 2 aufeinander sowie die Sieger der Gruppen 3 und 4. Das Spiel um Platz drei und das Finale wird am 31. Juli ausgetragen.

Die Auslosungstöpfe der zweiten Qualifikationsrunde
Topf A: Deutschland, Island, Spanien (Titelverteidiger), Schweiz

Topf B: Tschechische Republik, Dänemark, Schweden, Schottland

Topf C: Belgien, Finnland, England, Wales

Topf D: Russland, Polen, Frankreich, Italien

Oben