Deutsche U17 startet mit Sieg

Titelverteidiger Deutschland bleibt in der UEFA-U17-Europameisterschaftfür Frauen weiter ungeschlagen, während Spanien, der Finalgegner von2009, im ersten Spiel der zweiten Qualifikationsrunde Dänemark vomPlatz schoss.

Spanien konnte gegen Dänemark fünfmal feiern
©RFEF

Titelverteidiger Deutschland bleibt in der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen weiter ungeschlagen, während Spanien, der Finalgegner von 2009, im ersten Spiel der zweiten Qualifikationsrunde Dänemark vom Platz schoss.

Deutschland hat die beiden bisherigen Europameisterschaften für sich entscheiden können, ohne ein einziges Spiel verloren zu haben. Gegen Gastgeber Österreich gewann Deutschland in Gruppe 4 jetzt mit 1:0. Lena Petermann erzielte in der 26. Minute den Siegtreffer, doch zufrieden war Trainer Ralf Peter nicht.

"Wir hatten heute ein wenig Glück", sagte Peter. "Wir haben heute sehr schwach gespielt. Im Sturm lief nicht allzu viel zusammen, wir konnten kaum Chancen kreieren und unser Siegtreffer war ein großer Fehler der österreichischen Mannschaft." Österreichs Trainer Johannes Uhlig fügte hinzu: "Wir sind stolz, dass wir uns gegen Deutschland, das stärkste Team Europas, so gut aus der Affäre gezogen haben."

Norwegen setzte sich im anderen Spiel der Gruppe 4 mit 2:1 gegen Finnland durch. Anna Marthe Birkeland war die beste Spielerin auf dem Platz und erzielte den ersten norwegischen Treffer. Trainerin Lena Tyriberget meinte: "Für uns war es ein perfekter Start, aber wir wissen, dass die nächsten beiden Spiele gegen Österreich und Deutschland sehr schwer werden."

Spanien gewann unterdessen mit 5:1 gegen Dänemark, den Halbfinalisten von 2008, Raquel Pinel und Sara Mérida trafen jeweils doppelt. Im anderen Spiel der Gruppe 2 gab es zwischen der Schweiz und Belgien ein torloses Remis. Der belgische Trainer Joëlle Piron sagte: "Die Schweiz hatte zwei gute Chancen, aber die hatten wir auch im zweiten Durchgang, sie haben uns alles abverlangt. Ich bin glücklich über das Match und das Resultat."

Oben