UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Futsal Women's World Cup: Auslosung Hauptrunde der Qualifikation

An der ersten europäischen Auslosung für die neue FIFA Futsal-WM der Frauen nahmen 23 der 25 UEFA-Teilnehmer teil.

Der erste FIFA Futsal Women's World Cup wird 2025 auf den Philippinen ausgetragen, die europäische Qualifikation beginnt mit der Hauptrunde im Oktober.

Gruppen der Hauptrunde in der Qualifikation zum Futsal Women's World Cup

Gruppe 1: Italien, Kroatien, Serbien (Gastgeber), Litauen

Gruppe 2: Ukraine, Belarus, Bosnien und Herzegowina (Gastgeber), Norwegen

Gruppe 3: Ungarn, Tschechien (Gastgeber), Nordirland, Frankreich

Gruppe 4: Finnland, Slowenien, Moldawien (Gastgeber), England

Gruppe 5: Schweden (Gastgeber), Belgien, Slowakei, Lettland

Gruppe 6 (Gastgeber noch offen): Polen, Niederlande, Kasachstan

Die europäische Qualifikation erstreckt sich über zwei Phasen, die Hauptrunde und die Eliterunde.

Futsal Women's World Cup 2025: Teilnehmer nach Konföderationen

Gastgeber: 1 (Philippinen)
AFC: 3
CAF: 2
CONCACAF: 2
CONMEBOL: 3
OFC: 1
UEFA: 4

Ablauf der Auslosung

Die 23 Teams wurden gemäß ihrer Position in der Koeffizientenrangliste im Nationalteam-Futsal der Frauen in vier Setztöpfe eingeteilt:

Position 1: Teams auf den Rängen 3 bis 8
Position 2: Teams auf den 9 bis 14
Position 3: Teams auf den 15 bis 20
Position 4: Teams auf den 21 bis 25

Fünf Teams (Schweden, Tschechien, Bosnien und Herzegowina, Serbien und Moldawien) wurden im Vorfeld als Gastgeber ausgewählt, sie werden in die Gruppen 1 bis 4 gezogen. In den Gruppen 5 und 6 wurden die Gastgeber erst nach der Auslosung festgelegt.

Topf 1 (Gastgeber)
Schweden (Setzposition 1)
Tschechien (Setzposition 2)
Bosnien und Herzegowina (Setzposition 3)
Serbien (Setzposition 3)
Moldawien (Setzposition 3)

Topf 2 (Setzposition 4)
Litauen
Frankreich
Lettland
England
Norwegen

Topf 3 (Setzposition 3)
Slowakei
Kasachstan
Nordirland

Topf 4 (Setzposition 2)
Kroatien
Niederlande
Belarus
Belgien
Slowenien

Topf 5 (Setzposition 1)
Ukraine
Ungarn
Italien
Finnland
Polen

Aufgrund von Entscheidungen des UEFA-Exekutivkomitees konnten Belarus und die Ukraine nicht in dieselbe Gruppe gelost werden. Sollte die Ukraine in die Gruppe von Belarus gelost worden sein, wurden sie in die nächste verfügbare Gruppe versetzt. Sollte dies bei den letzten beiden Gruppen der Fall gewesen sein, wurden die Teams einfach den entsprechenden Gruppen zugewiesen.

Alle Mini-Turniere werden zwischen dem 15. und 20. Oktober ausgetragen. Die sechs Gruppensieger qualifizieren sich für die Eliterunde, wo Portugal und Spanien bereits warten.