Qualifikation zur Women’s Futsal EURO: Alle Infos

Die Vor- und Hauptrunde entscheiden über die vier Finalisten.

UEFA

Die zweite Ausgabe der UEFA Women’s Futsal EURO beginnt mit der Vorrunde vom 4.-8. Mai 2021 (verschoben vom ursprünglichen Termin im Mai 2020), ehe vor der Endrunde im März 2022 noch eine weitere Runde folgt.

  • Elf Teams starten in der Vorrunde, darunter die Debütanten Gibraltar und Bosnien und Herzegowina.
  • Die drei Gruppensieger der Vorrunde ziehen in die Hauptrunde ein; dort warten 13 Teams mit Freilosen (darunter Titelverteidiger Spanien sowie mit Portugal, Russland und der Ukraine die drei anderen Endrunden-Teilnehmern 2019).
  • Die vier Gruppensieger der Hauptrunde im September qualifizieren sich für die Endrunde im Februar, die im K.-o.-System ausgetragen wird. Gastgeber ist prinzipiell eines der teilnehmenden Teams.

Vorrunde (verschoben)

Spanien schlägt Portugal und gewinnt Futsal-EURO der Frauen
Spanien schlägt Portugal und gewinnt Futsal-EURO der Frauen

Gruppe A: Serbien, Litauen (Gastgeber), Slowakei, Nordirland

Gruppe B: Niederlande, Armenien, Bosnien und Herzegowina, Moldawien (Gastgeber)

Gruppe C: Kasachstan, Belgien, Gibraltar (Gastgeber)

  • Die drei Gruppensieger erreichen die Hauptrunde.

Hauptrunde (1.–6. September)

Gruppe 1: Russland, Ungarn, Belarus (Gastgeber), Sieger Vorrundengruppe B

Gruppe 2: Portugal, Kroatien (Gastgeber), Polen, Slowenien

Gruppe 3: Ukraine (Gastgeber), Finnland, Tschechische Republik, Sieger Vorrundengruppe C

Gruppe 4: Spanien (Titelverteidiger), Italien, Schweden (Gastgeber), Sieger Vorrundengruppe A

  • Die vier Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde, die Mitte Februar im K.-o.-System ausgetragen wird; eines der vier Teams fungiert dabei als Gastgeber.

Kalender

Vorrunde: 4.–8. Mai 2021
Hauptrunde: 19.–24. Oktober 2021
Auslosung Endrunde: noch offen
Endrunde: 24./25. und 26./27. März 2022