UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Nordirland - England 0:5: Gastgeber erneut in Torlaune

Gastgeber England gewinnt auch sein drittes Gruppenspiel gegen Nordirland.

England ist weiter nicht zu stoppen
England ist weiter nicht zu stoppen UEFA via Getty Images

Gastgeber England beendet die Gruppenphase nach einem 5:0 gegen Nordirland mit neun Punkten und 14:0-Toren.

Wichtigste Momente

41. Kirby trifft aus der Distanz
45. Mead erhöht noch vor der Pause
48. Russo besorgt Tor Nummer drei
53. Russo erzielt ihr zweites Tor
76. Burrows unterläuft ein Eigentor

Highlights anschauen

Spiel in Kürze: England wieder in Torlaune

Beth Mead erzielte in der Gruppenphase fünf Tore
Beth Mead erzielte in der Gruppenphase fünf ToreGetty Images

Von Beginn an hatten die Gastgeberinnen, die in Abwesenheit der erkrankten Cheftrainerin Sarina Wiegman von Co-Trainer Arjan Veurink betreut wurden, alles im Griff, taten sich gegen gut verteidigende Nordirinnen aber lange schwer.

Erst kurz vor der Pause platzte der Knoten. In der 41. Minute schlenzte Fran Kirby den Ball aus 17 Metern in den rechten Winkel, vier Minuten später war Beth Mead mit einem abgefälschten Schuss aus 13 Metern erfolgreich.

Im zweiten Durchgang waren gerade mal drei Minuten gespielt, da fiel schon der dritte Treffer. Nach einer Flanke von Mead nickte die eingewechselte Alessia Russo aus acht Metern zum 3:0 ein. In der 53. Minute war erneut Russo zur Stelle und besorgte per Flachschuss das vierte Tor. Für den Endstand sorgte die eingewechselte Kelsie Burrows per Eigentor.

So lief das Spiel: Live-Blog

Spielerin des Spiels: Alessia Russo (England)

Alessia Russo mit ihrer Auszeichnung
Alessia Russo mit ihrer AuszeichnungUEFA via Getty Images

"Nahm sofort großen Einfluss, traf zweimal und belebte die Offensive."
Technisches Team der UEFA

Stimmen

Arjan Veurink, Assistenztrainer England: "In den ersten 30 Minuten hat Nordirland seine Sache gut gemacht – wir haben bei unseren Angriffen nicht die richtigen Räume genutzt. In der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs haben wir es dann wirklich gut gemacht. Manchmal ist es wirklich schwierig, wenn der Gegner tief verteidigt."

Kenny Shiels, Trainer Nordirland: "Ich würde mich sehr wundern, wenn England dieses Turnier nicht gewinnen würde. Alle anderen sollten einfach nach Hause fahren."

Wichtige Statistiken

  • Mead erzielte als erste Spielerin in einer einzelnen Gruppenphase der Women's EURO fünf Tore. Ihr fehlt noch ein Tor, um mit Inka Grings gleichzuziehen, die 2009 mit sechs Toren die meisten Treffer bei einer einzelnen EURO erzielen konnte.
  • Kirbys Tor war Englands 50. bei einer Women's EURO. Damit sind sie die nach Deutschland, Schweden und Norwegen die vierte Nation, der das gelang.
  • England hat mit 14 Toren einen neuen Rekord für die meisten Treffer in einer Gruppenphase aufgestellt. 2001 hatte Deutschland elf Tore erzielt.
  • England ist erst das zweite Team nach Deutschland 2005 ohne Gegentor in einer Gruppenphase bei der Women's EURO.

Aufstellungen

Nordirland: Burns - McKenna, Nelson (87. Hutton), McFadden, Vance - Rafferty (66. Burrows), Callaghan (87. Wilson), Furness (80. Caldwell), Holloway (66. Magee) - Wade, K. McGuinness

England: Earps - Bronze (74. Carter), Bright (46. Greenwood), Williamson, Daly - Stanway (46. Toone), Walsh - Mead, Kirby, Hemp (60. Kelly) - White (46. Russo)

Wie geht es weiter?

England spielt am Mittwoch im ersten Viertelfinale gegen den Zweiten der Gruppe B (Dänemark oder Spanien).