UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Alle Dreierpacks bei der Women's EURO

Es gab bislang nur vier Dreierpacks bei UEFA-Europameisterschaften der Frauen und nur einen seit 1997. Ist es bald Zeit für einen weiteren?

Jodie Taylor feiert ihren Dreierpack für England gegen Schottland
Jodie Taylor feiert ihren Dreierpack für England gegen Schottland VI-Images via Getty Images

In über 150 Spielen über 13 Ausgaben verteilt gab es bei UEFA-Europameisterschaften der Frauen bislang nur vier Dreierpacks.

Lena Videkull (Schweden)

Schweden - Norwegen 4:1, 1995, Halbfinal-Rückspiel
Zeit: 18 Minuten (59., 61., 76.)

Nach einem 3:4 im Hinspiel lag man im Rückspiel zur Pause in Rückstand, bis die 32-jährige Videkull eingewechselt wurde. Ulrika Kalte erzielte den Ausgleich und dann übernahm die neue das Ruder. Mit einem sensationellen Hattrick in nur 18 Minuten holte sie den Gesamtsieg von 7:5.

Marianne Pettersen (Norwegen)

Marianne Pettersen in action against Denmark
Marianne Pettersen in action against DenmarkGetty Images

Dänemark - Norwegen 0:5, 1997, Gruppenphase 
Zeit: 35 Minuten (15., 17., 49., 79.)

Die erste Endrunde mit acht Teams endete zwar mit dem Ausscheiden des Co-Gastgeber Norwegen, aber davor gab Pettersen den Fans ganz schön was zu jubeln. Die 22-Jährige schoss insgesamt vier Tore und ist somit die bislang einzige Spielerin, die vier Treffer in einem Spiel bei der Endrunde der Women's EURO erzielen konnte.

Angélique Roujas (Frankreich)

Russland - Frankreich 1:3, 1997, Gruppenphase 
Zeit: 49 Minuten (26., 57., 74.)

Nur zwei Tage nach Pettersen wurde mit Roujas eine weitere 22-jährige die dritte Dreierpackschützin in der Wettbewerbsgeschichte. Sie erzielte schon im Eröffnungsspiel einen Treffer und teilte sich die Torjägerkanone mit Pettersen und Italiens Carolina Morace.

Jodie Taylor (England)

2017 highlights: England 6-0 Scotland

England - Schottland 6:0, 2017, Gruppenphase 
Zeit: 43 Minuten (11., 26., 53.)

Taylor gewann auch den Goldenen Schuh, und der Dreierpack nach 20 Jahren Durststrecke hatte daran maßgeblichen Anteil, als England den Rekordsieg bei einer Endrunde holte. Nicht schlecht für eine, die ihr Wettbewerbsdebüt gab: "Das ist ganz besonders", sagte die 31-Jährige. "Den Ball muss ich finden und alle drauf unterschreiben lassen!"

Dreierpack-Rekorde bei der Women's EURO

Schnellster: 18 Minuten, Lena Videkull (Schweden - Norwegen 4:1, 04.03.1995)
Frühster: 49 Minuten, Marianne Pettersen (Dänemark - Norwegen 0:5, 30.06.1997)
Jüngste Torschützin: 22 Jahre 79 Tage, Marianne Pettersen (Dänemark - Norwegen 0:5, 30.06.1997)
Älteste Torschützin: 32 Jahre 85 Tage, Lena Videkull (Schweden - Norwegen 4.1, 04.03.1995)