Europarekord und Pokalverteidigung

FCR 2001 Duisburg – FF USV Jena 1:0 Der FCR 2001 Duisburg hat den DFB-Pokal der Frauen verteidigen können. Dabei stellten die Finalisten einen Zuschauer-Europarekord auf. Das einzige Tor des Endspiels gelang Annike Krahn.

Annike Krahn war die Siegtorschützin für Duisburg
Annike Krahn war die Siegtorschützin für Duisburg ©Sportsfile

Der FCR 2001 Duisburg hat den DFB-Pokal der Frauen verteidigen können. Dabei stellten die Finalisten einen Zuschauer-Europarekord auf. Das einzige Tor des Endspiels, das erstmals separat von den Männern und daher in Köln ausgetragen wurde, gelang Annike Krahn in der 51. Spielminute.

Jena, das alle vier Pflichtspiele seiner Vereinsgeschichte gegen Duisburg bisher verloren hatte und dabei 0:19 Tore hatte hinnehmen müssen, sah sich gleich in die Defensive gedrängt. Simone Laudehr und Inka Grings vergaben die besten Möglichkeiten für den FCR in der Anfangsphase, ehe sich Jena Mitte der ersten Halbzeit ein wenig fangen konnte und das Spiel etwas weiter nach vorne verlagerte, ohne dabei jedoch zu eigenen Chancen zu kommen. Nach einer knappen halben Stunde musste Jena-Schlussfrau Jana Burmeister dann stark gegen Femke Maes parieren, um den Außenseiter im Spiel zu halten. Ein paar Minuten später kratzte Burmeister einen Kopfball von Inka Grings noch aus dem Tor – zur Halbzeit hätte der Favorit deutlich führen müssen, doch die Chancenauswertung war eindeutig mangelhaft.

Es musste in der zweiten Halbzeit dann auch ein Standard her, um das einzige Tor des Tages zu bringen: eine Freistoßvariante fand Alexandra Popp im Strafraum und deren Flanke konnte Krahn aus fünf Metern per Kopf zum Siegtreffer nutzen. Jennifer Oster (55.), Linda Bresonik (65./74.), Grings (86./90.) und Maes (88.) vergaben weitere Gelegenheiten zur Vorentscheidung, so dass der Pokalsieg erst mit dem Schlusspfiff endgültig feststand. Am Ende durfte sich Duisburg nicht nur über den dritten Pokaltriumph nach 1998 und 2009 freuen, sondern auch über den mit 26 282 Zuschauern aufgestellten Europarekord für Frauenspiele auf nationaler Vereinsebene. Der alte Rekord aus dem Jahr 2008 im englischen Pokalfinale zwischen Arsenal LFC und Leeds United LFC zählte 24 582 Besucher.

Oben