Højbjerg rettet Dänemark vor Pleite

Dänemark - Slowenien 2:2 Pierre Højbjerg rettete den Hausherren mit einem Doppelpack nach der Pause ein Remis.

Pierre Højbjerg traf doppelt für Dänemark
Pierre Højbjerg traf doppelt für Dänemark ©Stuart Wallace

Dänemark hat sich nach einem Zwei-Tore-Rückstand innerhalb von einem Monat zum zweiten Mal ein 2:2-Remis gegen Slowenien gesichert, womit man auf dem zweiten Rang in Gruppe 2 bleibt.

Enej Jelenič und Andraž Šporar schossen für die Gäste in einer temporeichen ersten Halbzeit einen beruhigenden Vorsprung heruas, ehe Pierre Højbjerg vom FC Bayern München nach dem Seitenwechsel aufdrehte und das Unentschieden mit zwei Toren sicherte.

Die Mannschaft von Tomaž Kavčič machte von Beginn an Druck und dies sollte sich bereits nach 17 Minuten auszahlen – Jelenič traf von der Strafraumgrenze. Nur sieben Minuten später klingelte es erneut im Kasten von Frederik Rønnow, der gegen Šporar nach tollem Zuspiel von Haris Vučkič keine Chance hatte.

Nur wenige Sekunden später verpasste Jonas Knudsen nach Vorlage von Rasmus Falk den direkten Anschlusstreffer. Dieser fiel jedoch in der 46. Minute, als Højbjerg mit einem schönen Schuss einnetzte. In der Folge musste Ažbe Jug gegen Nicolai Brock-Madsen retten, gegen einen direkten Freistoß von Højbjerg 16 Minuten vor dem Ende war er dann aber machtlos.

In den letzten zehn Minuten drückten beide Mannschaften auf den Sieg, vergaben ihre Chancen aber allesamt, womit es letztlich beim 2:2-Remis blieb.

Oben