Berahino rettet England das Remis in Finnland

Finnland - England 1:1 Saido Berahino konnte die Führung von Moshtagh Yaghoubi noch ausgleichen, aber die Skandinavier sind weiterhin unbesiegt.

Saido Berahino feiert seinen Treffer für England
Saido Berahino feiert seinen Treffer für England ©Getty Images

Saido Berahino traf im zweiten Spiel in Folge und rettete in Gruppe I einen Punkt für England, wobei Finnland weiterhin unbesiegt bleibt.

Berahoni, der schon am Donnerstag gegen Moldawien für die Mannschaft von Gareth Southgate den Siegtreffer erzielt hatte, konnte in der 67. Minute die Führung von Moshtagh Yaghoubi aus der Halbzeit ausgleichen. Mit dem Punktgewinn liegt Finnland nach vier Spielen nun einen Punkt vor Litauen, während die Three Lions nach zwei Spielen vier Punkte auf dem Konto haben.

Die Gäste kamen gut in die Partie, konnten dies aber nicht in Zählbares ummünzen. Auf der anderen Seite musste Jack Butland stattdessen gegen Nikolai Alho. Nach 15 Minuten war die englische Nummer 1 gegen Yaghoubi aber machtlos – der Schlussmann erwartete einen Freistoß in den Strafraum, wobei es der Flügelspieler direkt versuchte und erfolgreich war.

James Ward-Prowse hatte vor der Pause zweimal die Chance auf den Ausgleich für England, doch diesen besorgte schließlich Berahino nach einer flachen Hereingabe von Wilfried Zaha. Nach 74 Minuten wurde Andre Wisdom auf Seiten der Gäste vom Platz gestellt, am Unentschieden änderte dies aber nichts mehr.

Oben