Niederlande ohne Probleme gegen Luxemburg

Niederlande - Luxemburg 4:0 Genero Zeefuiks zwei Tore verhalfen der Mannschaft von Cor Pot zu einer weiterhin perfekten Ausbeute in Gruppe 10 und der alleinigen Tabellenführung.

Leroy Fer gehörte zu den niederländischen Torschützen
Leroy Fer gehörte zu den niederländischen Torschützen ©Getty Images

Die Niederlande landeten im zweiten Qualifikationsspiel durch das 4:0 gegen Luxemburg den zweiten Sieg.

Die Gäste wollten es Jong Oranje in Deventer schwer machen, doch schon nach acht Minuten war dieser Plan Makulatur, denn dann hatte Genero Zeefuik die Heimelf in Führung gebracht. Die Elf von Cor Pot musste vor 2 000 Besuchern allerdings nun rund eine Stunde warten, bis Zeefuik das zweite Tor der Partie gelang, ehe Leroy Fer und Rick van Haaren weitere Treffer erzielten, nachdem Luxemburgs Pit Hess des Feldes verwiesen worden war.

Zeefuik sorgte mit einem Flachschuss ins rechte Eck aus 25 Metern für einen tollen Start der Heimelf, doch in der ersten Halbzeit sollte den Hausherren sonst nicht mehr viel gelingen. Nur der Torschütze des 1:0, der zurzeit von der PSV Eindhoven an NEC Nijmegen ausgeliehen ist, konnte später per Kopf auf 2:0 erhöhen.

Luciano Narsingh, der mit seiner Flanke bereits das 2:0 vorbereitet hatte, war auch am nächsten Treffer beteiligt: Nachdem er im Strafraum von Hess gefoult wurde, konnte Fer den resultierenden Elfmeter verwandeln, während Fer mit Gelb-Rot vom Platz musste. Der eingewechselte Rick van Haaren setzte den Schlusspunkt mit einem Flachschuss ins lange Eck.

Oben