Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

U21-Qualifikationsgruppen: Wer hat sich qualifiziert?

Dänemark, Deutschland, EJR Mazedonien, England, Italien, Portugal, die Slowakei, Schweden und die Tschechische Republik werden bei der Endrunde mit Gastgeber Polen dabeisein; vier Teams sind in den Play-offs.

U21-Qualifikationsgruppen: Wer hat sich qualifiziert?
U21-Qualifikationsgruppen: Wer hat sich qualifiziert? ©FFM

Qualifiziert: Deutschland, Dänemark, EJR Mazedonien, England, Italien, Portugal, Polen (Gastgeber), Slowakei, Tschechische Republik, Schweden (Titelverteidiger)

Play-offs: Norwegen, Österreich, Serbien, Spanien

Gruppe 1
Die Tschechische Republik hat dank eines 4:1-Siegs am Freitag gegen Moldawien den Gruppensieg klargemacht, während Belgien 0:3 in Montenegro verlor. Belgien ist auch vor dem Spiel gegen Lettland sicher Zweiter und kann die Play-offs nicht erreichen.

Italien ist qualifiziert
Italien ist qualifiziert©Getty Images

Gruppe 2
Italien liegt nach einem 1:1 gegen Litauen einen Punkt vor Serbien, das am Freitag nach Rückstand mit 3:1 bei der Republik Irland gewann und sich 3:1 gegen Slowenien durchsetzte, dessen Play-off-Hoffnungen nach einer Niederlage gegen Litauen am Freitag geendet hatten. Serbien steht in den Play-offs.

Gruppe 3
EJR Mazedonien hat sich nach einem hochspannenden letzten Tag, an dem zeitweilig sowohl Island als auch Frankreich an der Tabellenspitze lagen, zum ersten Mal überhaupt für ein UEFA-Turnier der Herren qualifiziert. Island startete ganz oben, verlor jedoch schließlich 2:4 gegen die Ukraine, wodurch sich EJR Mazedonien mit einem 2:0-Sieg über Schottland den ersten Platz schnappen konnte. Frankreichs 3:0-Sieg in Nordirland war genug für den zweiten Platz, nicht jedoch für die Play-offs.

Israel verpasste die Play-offs nur knapp
Israel verpasste die Play-offs nur knapp©InTime

Gruppe 4
Portugal hat die Gruppe gewonnen, Israel hat Platz zwei mit  4:0-Siegen über Griechenland und Albanien sicher. Israel erreicht die Play-offs jedoch nicht, da Norwegen und Serbien am Dienstag gewannen.

Gruppe 5
Dänemark ist qualifiziert; und obwohl Bulgarien sich gegen Rumänien im Rennen um den zweiten Platz durchsetzte, erreichen die Bulgaren die Play-offs nicht.

Gruppe 6
Titelverteidiger Schweden wurde dank eines 4:1 gegen Kroatien Gruppensieger und ist damit automatisch qualifiziert. Spanien hat nach dem 5:0 gegen Estland Platz zwei sicher und steht damit in den Play-offs.

Österreich ist bereits für die Play-offs qualifiziert
Österreich ist bereits für die Play-offs qualifiziert©Fedor Uspenski

Gruppe 7
Der 4:3-Sieg im Thriller gegen Russland bescherte Deutschland am Freitag nicht nur den neunten Sieg in Folge, sondern auch den Gruppensieg. Österreich ist definitiv Zweiter und steht in den Play-offs.

Gruppe 8
Nach dem torlosen Remis zwischen der Türkei und den Niederlanden am Donnerstagabend stand die Slowakei als Gruppensieger fest. Die Niederländer holten sich den zweiten Platz vor der Türkei mit einem 4:1-Sieg in Zypern, verpasst jedoch die Play-offs.

Gruppe 9
Unter Interimstrainer Aidy Boothroyd – Gareth Southgate ist derzeit Interimstrainer des A-Teams – gewann England am Donnerstag 1:0 in Kasachstan und kann an der Tabellenspitze nicht mehr abgefangen werden. Platz zwei geht an Norwegen nach einem 2:1-Sieg am Freitag gegen die Schweiz.

Oben