Welche U21-Startelf ist die beste aller Zeiten?

UEFA.com hat zehn der besten U21-Startaufstellungen der Vergangenheit im Angebot – welche großartigen Mannschaften haben wir vergessen? Lassen Sie es uns wissen auf Twitter unter @UEFAUnder21.

Die Tschechische Republik feiert ihren Triumph 2002
Die Tschechische Republik feiert ihren Triumph 2002 ©Getty Images

Portugal und Schweden bestreiten am Dienstag das Endspiel der 20. UEFA-U21 Europameisterschaft im Prager Eden-Stadion. Eine ganz starke Leistung der beiden Teams, aber wie steht dieses Team im Vergleich zu einigen anderen großartigen U21-Mannschaften der Vergangenheit da? UEFA.com hat seine Korrespondenten in ganz Europa beauftragt, einige der besten Startaufstellungen der letzten Jahre herauszusuchen.

Welche Mannschaft ist die Beste? Welche haben wir vergessen? Lassen Sie es uns wissen unter @UEFAUnder21 mit dem Hashtag #U21EURO.

Kroatien (Qualifikation 2004-06)
Vranjić, Pelaić, Ćorluka, Vukman, Vučko, Modrić, Bartulović, Vukojević, Marčić, Kranjčar, Eduardo

Tschechische Republik (Finale 2002)
Čech, Jiránek, Voříšek, Grygera, Zelenka, Baroš, Vachoušek, Piták, Rozehnal, Hübschman, Skácel

England (Qualifikation 1998-00)
Wright, Dyer, Johnson, Carragher, Ferdinand, Barry, Lampard, Gerrard, Heskey, Hendrie, Campbell

Frankreich (Halbfinale 1994)
Dutruel, Llacer, Dieng, Thuram, S. Blanc, Makelele, Carotti, Micoud, Zidane, Pedros, Ouédec

Who made our dream U21 team?
Who made our dream U21 team?

Deutschland (Finale 2009)
Neuer, Beck, Boateng, Höwedes, Boenisch, Hummels, Johnson, Castro, Khedira, Özil, Wagner

Italien (Finale 1986)
Zenga, Ferri, Baroni, Cravero, Francini, Donadoni, De Napoli, Giannini, Matteoli, Mancini, Vialli

Niederlande (Qualifikation 2002-04)
Coutinho, Boulahrouz, Colin, Schut, Leiwakabessy,  De Jong, Oost, Sneijder, Demouge, Van Persie, Robben

Portugal (Finale 1994)
Brassard; Nelson, Paulo Torres, Rui Bento, Jorge Costa; Abel Xavier, Capucho, Luís Figo, Rui Costa; Toni, João Vieira Pinto

Spanien (Finale 2013)
De Gea, Montoya, Bartra, Martínez, Moreno, Illaramendi, Thiago, Koke, Tello, Isco, Morata

Jugoslawien (Halbfinale 1990)
Leković, Panadić, Brnović, Djukić, Mihajlović, Jarni, Novak, Savičević, Boban, Prosinečki, Šuker