UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Bernardo lässt Portugal träumen

"Am meisten mag ich an ihm, dass er keine Angst hat, Risiken einzugehen oder Fehler zu machen", beschreibt Portugals Legende Deco den jungen Bernardo Silva, der Portugals großer Hoffnungsträger bei der U21-EURO ist.

Auf Bernardo Silva setzt Portugal große Hoffnungen
Auf Bernardo Silva setzt Portugal große Hoffnungen ©FPF

Erinnern Sie sich noch daran, wie Sie als Kind mit Ihren Freunden Fußball gespielt haben, als ob es kein morgen gäbe - egal, ob es regnete oder die Sonne schien? Für Bernardo Silva scheint das Leben auch als Profi ein bisschen von der damaligen Leichtigkeit behalten zu haben, seine Lebensphilosophie, wie er sie gegenüber UEFA.com äußerte: "Ich möchte da draußen einfach Spaß haben."

Mit einem genialen linken Fuß gesegnet, ist der Spielmacher des AS Monaco längst auch auf der PlayStation eine feste Größe. Dass diese Einstufung seiner Fähigkeiten nicht übertrieben ist, bewies er beim 1:0-Auftaktsieg der Portugiesen gegen England in der Gruppe B, nach dem er zum Man of the Match gekürt wurde.

Längst ist Bernardo schon A-Nationalspieler, zudem war er einer der Schlüsselspieler der Monegassen, als diese 2014/15 überraschend das Viertelfinale der UEFA Champions League erreichten. Für einen 20-Jährigen geht Bernardo erstaunlich gelassen mit seinem rasanten Aufstieg und der damit einhergehenden Verantwortung um. Vielleicht liegt der Grund dafür ja wirklich in seiner Kindheit, die er vorwiegend Fußball spielend in den Gassen von Lissabon verbracht hat.

"Ich versuche immer, auf dem Platz Spaß zu haben", sagte Bernardo, der einst als "kleiner Messi von Seixal" bekannt wurde. Dort liegt das Trainingszentrum Benficas. "Fußball zu spielen, ist ohne jeden Zweifel, das was ich am meisten liebe.”

"Ich spiele so, seit ich ein kleiner Junge bin und ich werde meinen Stil sicher nicht mehr ändern, egal, ob im Training oder bei einem so großen Turnier wie diesem hier. Klar versuche ich immer, voll konzentriert zu sein, aber genauso wichtig sind für mich Leidenschaft und Spaß auf dem Fußballplatz."

Viele sehen in ihm einen Nachfolger von Deco und der ehemalige Mittelfeldstar der Portugiesen hält dies durchaus für möglich. "Bernardo entwickelt sich enorm schnell, ich glaube, er hat von seinem Wechsel nach Monaco enorm profitiert", meint eben jener Deco, einer der besten portugiesischen Fußballer aller Zeiten, der mit Porto und Barcelona die UEFA Champions League gewonnen hat.

"Er ist unglaublich stark am Ball und verfügt über ein, angesichts seines Alters, erstaunliches Selbstbewusstsein. Am meisten aber mag ich an ihm, dass er keine Angst hat, Risiken einzugehen oder Fehler zu machen. Er hat eine tolle Saison gespielt, jetzt können wir ihn bei der U21 bewundern."

Eine seiner Qualitäten konnte man am Freitag im Training der portugiesischen U21 bewundern. Nach einigen leichten Einheiten verließen alle, die am Vortag gegen England gespielt hatten, wieder den Platz – mit einer Ausnahme: Bernardo blieb auf einer Eiskiste sitzen und kommentierte das Spiel der Reservisten mit launigen Kommentaren, während seine Augen vor Begeisterung glänzten. So ein bisschen erinnerte er in diesem Moment an einen kleinen Jungen in den Straßen von Lissabon, der sich nichts sehnlicher wünscht, als mit seinen Freunden zu kicken.