Türkei von Armenien nicht zu stoppen

Türkei - Armenien 4:0
Die Gastgeber zogen mit einem deutlichen 4:0-Erfolg über Armenien im Stadion Ali Sami Yen souverän in die Play-offs ein.

Batuhan Karadeniz hat gute Chancen bei der U21-EM 2009 dabei zu sein
©Sportsfile

Die Türkei feierte im Stadion Ali Sami Yen einen 4:0-Erfolg über Armenien und zog damit souverän in die Play-offs ein. Am Ende hatten die Türken vier Punkte Vorsprung vor Verfolger Ukraine.

Schlüsselspieler Karabulut
Stürmer Batuhan Karadeniz von Beşiktaş JK mit einem Doppelpack und Eren Güngör sorgten für eine beruhigende 3:0-Pausenführung. In der 56. Minute markierte Özer Hurmacı den Endstand. Aydın Karabulut von Beşiktaş, der im Spitzenspiel gegen die Tschechische Republik am Freitag noch zweimal getroffen hatte, war auch diesmal wieder ein Schlüsselspieler, er bereitete nicht weniger als drei Tore vor.

Karadeniz trifft
Die Türkei hatte die Partie von Beginn an unter Kontrolle, die Gäste konnten dem Druck der Hausherren nur wenig entgegensetzen. Karadeniz machte Mitte der ersten Halbzeit das 1:0, und nach dem zwischenzeitlichen 2:0 durch Güngör gelang ihm kurz vor dem Pausenpfiff auch das 3:0. Hurmacı sorgte schließlich für den standesgemäßen Sieg der Türken.

Traum vom Titel
Trainer Hami Mandıralı sagte: "Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen, weil wir das Hinspiel verloren hatten. Meine Spieler haben ihre Klasse und ihren Kampfgeist bewiesen, unser Sieg war verdient. Jetzt wollen wir auch die Play-offs erfolgreich gestalten und die Endrunde in Schweden erreichen - wir wollen nicht nur die Qualifikation schaffen, wir wollen auch den Titel holen. Die Qualität dazu haben wir. Wenn wir mit unserem stärksten Kader antreten können, werden wir zeigen, was türkische Spieler leisten können."

Oben