Deutschland voll auf EM-Kurs

Ukraine - Deutschland 0:3
Im Play-off-Hinspiel setzte sich die DFB-Elf dank Philipp Hofmann, Kevin Volland und Jonas Hofmann klar durch.

Yevhen Neplyakh (Ukraine) im Duell mit Kevin Volland
Yevhen Neplyakh (Ukraine) im Duell mit Kevin Volland ©Getty Images

Deutschland steht mit einem Bein in der Endrunde 2015
Philipp Hofmann leitet Sieg in der ersten Hälfte ein
Kevin Volland sorgt nach einer guten Stunde für die Vorentscheidung
Jonas Hofmann krönt eine starke deutsche Vorstellung

Die deutsche U21-Auswahl hat sich mit einem klaren Sieg in der Ukraine im Play-off-Hinspiel für die UEFA-U21-EM 2015 eine gute Ausgangslage auf dem Weg zur Endrunde in der Tschechischen Republik verschafft.

Die deutschen Akteure begannen die Partie selbstbewusst und hatten bereits in der dritten Minute die erste Chance durch Philipp Hofmann, dessen Schuss aber abgefälscht wurde. Die erste ganz große Gelegenheit zur Führung hatten aber die Gastgeber, als nach einer Hereingabe von Vladyslav Kulach gleich zwei Mitspieler vor dem deutschen Tor nur knapp verpassten.

In der Folge entwickelte sich eine verbissen geführte und ausgeglichene Partie, die lange mit guten Chancen geizte. Deswegen fiel der Führungstreffer der Deutschen in der 35. Minute ein wenig aus dem Nichts - nach starker Vorarbeit von Jonas Hofmann hielt Philipp Hofmann den Kopf hin und stellte auf 1:0.

Mit diesem Stand ging es auch in die Pause, aus der die DFB-Elf mit viel Elan kam und die Partie dominierte. Nach einer Viertelstunde ohne ganz große Höhepunkte sorgte dann Kevin Volland für das 2:0. Nach einem Freistoß der Ukrainer eroberte Max Meyer den Ball, spielte schnell in den Lauf von Volland und dieser zog eiskalt und erfolgreich ab.

Im Anschluss schienen die Ukrainer doch sehr verunsichert, und so konnten sich die Deutschen zahlreiche Chancen auf den dritten Treffer erspielen, doch diese wurden teilweise fahrlässig vergeben. Auf der Gegenseite mussten die Anhänger der Ukrainer bis zur 75. Minute warten, bis wieder einmal ein ernsthafter Torschuss abgegeben wurde.

Den Schlusspunkt setzte dann Jonas Hofmann nach überragender Vorarbeit von Meyer von der linken Seite. Hofmann musste aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten. In den letzten zehn Minuten hätte der deutsche Nachwuchs noch das eine oder andere Tor nachlegen können, zeigte sich aber verschwenderisch bei guten Torgelegenheiten.

Das Rückspiel um das Ticket für die Endrunde in der Tschechischen Republik findet am kommenden Dienstag um 18.00 Uhr in Essen statt.