UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.
Die Auslosung ist live

Endrunde der U21-EURO 2023 ausgelost

Bukarest - - Deine Ortszeit

Ergebnisse Live-Updates Updates Ablauf Wiederholung der Auslosung Ergebnisse Live-Updates Updates Ablauf Wiederholung der Auslosung

Titelverteidiger Deutschland trifft bei der Endrunde in Georgien und Rumänien auf England, Tschechien und Israel. Das ergab die Auslosung am Dienstag.

UEFA

Die Endrundenauslosung der UEFA-U21-Europameisterschaft 2023 wurde von den Turnierbotschaftern Ianis Hagi und Aleksandr Iashvili durchgeführt.

Das sind die Endrundenteilnehmer

Die 16 Mannschaften wurden in vier Vierergruppen gelost. Die beiden besten Teams jeder Gruppe kommen in die K.-o.-Runde. Die Endrunde wird vom 21. Juni bis 8. Juli 2023 ausgetragen.

Auslosung der Endrunde 2023

Gruppe A: Georgien (Gastgeber), Portugal, Belgien, Niederlande

Gruppe B: Rumänien (Gastgeber), Spanien, Ukraine, Kroatien

Gruppe C: Tschechien, England, Deutschland (Titelverteidiger), Israel

Gruppe D: Norwegen, Schweiz, Frankreich, Italien

Stadien der U21-EM

Georgien
Batumi, Batumi Arena: 3 Spiele in Gruppe C, Halbfinale, Finale
Kutaisi, Ramaz Shengelia Stadium: 3 Spiele in Gruppe C, Viertelfinale
Tbilisi, Mikheil Meskhi Stadium: 3 Spiele in Gruppe A, Viertelfinale
Tbilisi, Boris Paichadze Stadium: 3 Spiele in Gruppe A (mit Georgien)

Rumänien
Bukarest, Giulești Stadium: 3 Spiele in Gruppe B, Viertelfinale
Bukarest, Steaua Stadium: 3 Spiele in Gruppe B (mit Rumänien), Halbfinale
Cluj-Napoca, CFR Cluj Stadium 3 Spiele in Gruppe D
Cluj-Napoca, Cluj Arena: 3 Spiele in Gruppe D, Viertelfinale

Spielplan der U21-EM

Gruppe A/Gruppe B: 21., 24., 27. Juni
Gruppe C/Gruppe D: 22., 25., 28. Juni
Viertelfinale: 1. & 2. Juli
Halbfinale: 5. Juli
Finale: 8. Juli

Die besten fünf Tore: U21-EM 2021

K.-o.-Runde der U21-EM

Viertelfinale 1: Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe C
Viertelfinale 2: Sieger Gruppe C - Zweiter Gruppe A
Viertelfinale 3: Sieger Gruppe B - Zweiter Gruppe D
Viertelfinale 4: Sieger Gruppe D - Zweiter Gruppe B

Halbfinale 1: Sieger Viertelfinale 1 - Sieger Viertelfinale 2
Halbfinale 2: Sieger Viertelfinale 3 - Sieger Viertelfinale 4

Finale: Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Olympisches Fußballturnier 2024

Europa hat drei Startplätze für das Olympische Fußballturnier der Männer 2024. Gastgeber Frankreich ist automatisch qualifiziert und zählt nicht dazu. Die drei besten Teams der U21-Endrunde (Frankreich und England ausgeschlossen) qualifizieren sich für die Olympischen Spiele. Wenn nötig findet ein Play-off in Bukarest statt.

Ablauf der Auslosung

Aufgrund der Ansetzung der Partien wurden die Gastgebernationen (Georgien und Rumänien) an den Positionen A1 und B1 gesetzt.

Die 16 Teams wurden auf Basis ihrer Position in der UEFA-U21-Koeffizentenrangliste (Artikel 16.02 des Wettbewerbsreglements) in vier Lostöpfe aufgeteilt.

Topf 1
Spanien (Koeffizient 41,837)
Portugal (40,130)
Deutschland (Titelverteidiger, 39,668)
Frankreich (37,887)

Topf 2
Niederlande (36,626)
England (35,798)
Italien (35,244)
Rumänien (Co-Gastgeber, Position B1, 32,414)

Topf 3
Kroatien (31,945)
Schweiz (31,744)
Belgien (31,550)
Tschechien (30,455)

Topf 4
Ukraine (29,362)
Norwegen (27,872)
Israel (25,732)
Georgien (Co-Gastgeber, Position A1, 24,442)

Bei der Auslosung wurden vier Vierergruppen zusammengestellt, jede Gruppe besteht aus einer Mannschaft aus jedem Lostopf.

Die Auslosung begann mit den Teams in Topf 4: Ein Team wurde gezogen und dann in alphabetischer Reihenfolge einer Gruppe zugeordnet.

Zur Bestimmung der Positionen innerhalb der Gruppe wurde eine Loskugel aus dem entsprechenden Lostopf gezogen, z.B. "Gruppe C" für die Positionen C1, C2, C3, oder C4.

Die nächste gezogenen Loskugel wurde der nächsten Gruppe zugeteilt, erneut wurde eine weitere Kugel aus dem entsprechenden Lostopf gezogen, um die Position zu bestimmen. Dies wurde wiederholt, bis alle Teams aus Topf 4 zugeteilt wurden.

War Topf 4 leer, ging es mit Topf 3 und dann Topf 2 weiter. Abschließend folgte Topf 1.

Georgien wurde automatisch Position A1 und Rumänien Position B1 zugeteilt. Wenn diese Teams aus ihren Lostöpfen gezogen wurden, waren Gruppe A und B für die anderen Teams in ihren Lostöpfen nicht verfügbar.