Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

U19-Qualifikationsrunde 2018/19 ausgelost

In Nyon wurde die Qualifikationsrunde zur UEFA-U19-Europameisterschaft 2018/19 ausgelost und damit der Startschuss auf dem Weg zur Endrunde im Juli 2019 in Armenien gegeben.

Der Pokal der UEFA-U19-EURO
Der Pokal der UEFA-U19-EURO ©Sportsfile

In Nyon wurde die Qualifikationsrunde zur UEFA-U19-Europameisterschaft 2018/19 ausgelost und damit der Startschuss auf dem Weg zur Endrunde in Armenien gegeben.

Vorgenommen wurde die Auslosung von Niederlande-Kapitän Dani de Wit, der im Namen seiner Mannschaft von UEFA-Präsident Aleksander Čeferin die Respekt/Fairplay-Trophäe 2016/17 erhielt.

Qualifikationsrunde
Gruppe 1 (14. bis 20. November): Georgien*, Israel, Aserbaidschan, Liechtenstein

Gruppe 2 (10. bis 16. Oktober): Italien, Dänemark, Finnland, Estland*

Gruppe 3 (14. bis 20. November): Tschechische Republik*, Kroatien, EJR Mazedonien, Luxemburg

Gruppe 4 (14. bis 20. November): Schweden, Schottland, Wales*, San Marino

Gruppe 5 (14. bis 20. November): England, Türkei*, Island, Moldawien

Dani de Wit erhält die Respekt/Fairplay-Trophäe von UEFA-Präsident Aleksander Čeferin
Dani de Wit erhält die Respekt/Fairplay-Trophäe von UEFA-Präsident Aleksander Čeferin©Sportsfile

Gruppe 6 (14. bis 20. November): Frankreich, Belgien, Litauen, Malta*

Gruppe 7 (10. bis 16. Oktober): Österreich, Ungarn*, Slowenien, Kosovo

Gruppe 8 (10. bis 16. Oktober): Ukraine, Slowakei, Norwegen, Albanien*

Gruppe 9 (14. bis 20. November): Serbien, Polen, Nordirland*, Kasachstan

Gruppe 10 (10. bis 16. Oktober): Niederlande, Republik Irland*, Bosnien und Herzegowina, Färöer Inseln

Gruppe 11 (13. bis 19. November): Russland, Montenegro, Zypern*, Lettland

Gruppe 12 (10. bis 16. Oktober): Spanien, Schweiz*, Belarus, Andorra

Gruppe 13 (14. bis 20. November): Griechenland, Bulgarien*, Rumänien, Gibraltar

*Gastgeber

Freilos für die Eliterunde: Portugal, Deutschland

Freilos für die Endrunde: Armenien (Gastgeber)

• Die beiden besten Teams in jeder Gruppe nehmen zusammen mit den topgesetzten Nationen Portugal und Deutschland an der Eliterunde im Frühjahr 2019 teil.

• Die sieben Gruppensieger der Eliterunde bestreiten zusammen mit Armenien die Endrunde im Juli 2019.

Oben