UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Mbappé schießt Frankreich ins Finale

Portugal - Frankreich 1:3
Matchwinner für die Franzosen war Kylian Mbappé mit zwei Toren und einer Vorlage.

Frankreich hat zum vierten Mal das U19-Endspiel erreicht. Wir haben die besten Szenen des Halbfinals.
Highlights: Portugal 1-3 France
  • Frankreich hat nach dem Halbfinal-Sieg gegen Portugal die Chance, seinen dritten Titel bei einer U19 EURO zu gewinnen
  • Pedro Pacheco köpft Portugal früh (3.) in Führung
  • Ludovic Blas drückt eine Vorlage von Kylian Mbappé zum Ausgleich ins Netz (10.)
  • Mbappé trifft dann selbst zweimal - einmal mit einem Abstauber (67.) und einmal per Kopf (75.)
  • Frankreich trifft im Finale am Sonntag ab 20.30 Uhr auf Italien

Frankreich steckte einen frühen Rückstand weg und setzte sich in Mannheim gegen Portugal dank des überragenden Kylian Mbappé durch und steht zum vierten Mal im Finale einer U19-Europameisterschaft.

In der dritten Minute traf Pedro Pacheco per Kopf nach Freistoß von Gonçalo Rodrigues zum 1:0. Doch dann setzte sich Mbappé auf dem linken Flügel durch und flankte auf Ludovic Blas, der zum 1:1 einschoss. Dann ließ das Tempo des Spiels nach.

Erst in der 67. Minute schlug Clément Michelin eine präzise Flanke flach in den Strafraum der Portugiesen und Mbappé staubte am langen Pfosten ab, kurz darauf erzielte er auch noch per Kopf den 3:1-Endstand.

Kylian Mbappé
Kylian Mbappé©Sportsfile

Schlüsselspieler: Kylian Mbappé (France)
Der Stürmer aus Monaco erzielte bei diesem Turnier bislang vier Tore. Mit seiner Torvorlage bringt er es auf sechs Torbeteiligungen, Italien erzielte insgesamt bisher elf Tore.

Platz für Einzelkönner
Im Spiel gab es viele herrliche Dribblings von Portugals João Carvalho und Frankreichs Amine Harit und Mbappé. Sie führten zwar nicht zu Toren, rissen aber die Zuschauer immer wieder von den Sitzen.

Das starke Michelin-Männchen
Frankreichs Rechtsverteidiger Clément Michelin war praktisch an jedem Angriff seines Teams beteiligt. Er schlug unzählige gute Flanken, so auch zum 2:1 durch Mbappé, auch beim 3:1 hatte er seine Hände mit einem langen Einwurf im Spiel.

©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile