UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Portugal besiegt im Halbfinale Niederlande

Portugal - Niederlande 2:0
Portugal hat in Baku zum zweite Mal ein U17-Finale erreicht - 13 Jahre, nachdem dieses Turnier als Gastgeber gewonnen wurde.

Hier sehen Sie die Tore, die Portugal beim 2:0-Sieg gegen die Niederlande in Baku ins Endspiel beförderten.
Highlights: See how Portugal reached the final
  • Portugal erreicht mit einem Sieg über die Niederlande das Finale am Samstag
  • José Gomes erzielt sein siebtes Tor bei der Endrunde 2016
  • Portugal steht zum zweiten Mal in einem U17-Endspiel, erstmals seit dem Gewinn des Turniers 2003
  • Ein Kader, in dem auch João Moutinho und Miguel Veloso standen, triumphierte damals als Gastgeber
  • Rechtsverteidiger Diogo Dalot verdoppelt nach gut einer Stunde die Führung

Nach Toren von José Gomes und Diogo Dalot hat sich Portugal für das Finale der UEFA-U17-Europameisterschaft qualifiziert, in dem es am Samstag gegen Deutschland oder Spanien geht.

Die Niederlande machten es der Mannschaft von Hélio Sousa ziemlich schwer, sodass Portugal zunächst kaum zur Entfaltung kam. Dann aber tat Gomes das, was er am besten kann und köpfte einen flach getretenen Freistoß von der rechten Seite von Linksverteidiger Rúben Vinagre in die Maschen.

Gomes zeigte aber auch, dass er mehr kann als nur Tore zu schießen. 16 Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt, als die Nr. 9 einen exzellenten Diagonalpass auf Dalot spielte. Der Rechtsverteidiger kontrollierte den Ball, ging an Tyrell Malacia vorbei und jagte die Kugel unter Mike Van De Meulenhof hinweg in den Kasten.

Angriffswucht
Ohne den gesperrten Dylan Vente, den besten Torschützen in der Qualifikation, kamen die Niederlande in dieses Duell, nachdem sie zuvor in Baku erst vier Treffer in vier Spielen erzielt hatten. Im Gegenstaz dazu hatte Portugal schon zwölfmal zugeschlagen, darunter waren auch zwei 5:0-Siege. Letztlich entschied die größe Durchschlagskraft im Angriff dieses Duell.

Wieder einmal er: José Gomes
Der Benfica-Stürmer hat in allen vier bisherigen Spielen in Aserbaidschan, in denen er von Beginn an auf dem Rasen stand, getroffen, sodass er nun sieben Tore auf seinem Konto hat. Gomes ist ein geborener Vollstrecker, ein Spieler, der im Strafraum erst so richtig aufblüht. Vier seiner sieben Treffer erzielte er per Kopf, und nun ist er nur noch ein Tor entfernt vom Turnierrekord, den der Franzose Odsonne Edouard 2015 aufstellte.

Sicheres Portugal
Portugal hat bislang noch keinen Treffer in Aserbaidschan kassiert, selten hat eine Mannschaft so dominiert. Das war also das fünfte Spiel in Folge ohne Gegentor, und das siebte in den letzten acht Partien in diesem Wettbewerb. Ein Lauf, der in der Eliterunde seinen Anfang nahm.

©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile