UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Portugal zum zweiten Mal U17-Europameister

Portugal - Spanien 1:1 (Portugal siegt 5:4 i.E.)
Beim zehnten Elfmeter traf Spaniens Kapitän Manu Morlanes nur das Gestänge, so dass sich Portugal zum zweiten Mal zum U17-Champion krönen konnte.

Sehen Sie alle Höhepunkte vom Finale in Baku, in dem der UEFA-U17-Europameister gekrönt wurde.
Final highlights: Portugal v Spain
  • Portugal gewinnt die UEFA-U17-Europameisterschaft 2016 im Elfmeterschießen
  • Spaniens Kapitän Manu Morlanes verschießt als einziger in der Elfmeter-Lotterie
  • Diogo Dalot bringt Portugal in Front; Brahim Díaz gleicht kurz darauf aus
  • Portugal kassiert nach fünf Partien zu Null seinen ersten Gegentreffer
  • Spanien verliert nach 2003, 2004 und 2010 zum vierten Mal im Endspiel

Portugal hat nach einem 1:1-Remis im Elfmeterschießen zum zweiten Mal bei einer UEFA-U17-Europameisterschaft triumphiert, da Spaniens Kapitän Manu Morlanes den entscheidenden Elfmeter verschoss.

Neun Elfmeter waren bereits verwandelt, als der Villarreal-Akteur nur den Außenpfosten traf und Portugal nach 13 Jahren mal wieder zum Europameister machte.

Diogo Dalot brachte die Portugiesen in Front, als ihm José Gomes das Leder nach einer Flanke von Rúben Vinagre mit der Brust auflegte. Spaniens Antwort folgte fünf Minuten später: Nach einer Flanke von Morlanes köpfte Verteidiger Juan Brandariz den Ball in den Lauf von Brahim Díaz, der vor seinem Bewacher an den Ball kam und zum Ausgleich einköpfte.

Adrián kommt zum Einsatz
In der Nachspielzeit wechselte Santi Denia seinen Ersatzkeeper Adrián ein, der damit erstmals bei dieser Endrunde zum Einsatz kam. Anders als Tim Krul beim niederländischen Viertelfinal-Erfolg gegen Costa Rica bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2014 avancierte der Torhüter von Espanyol jedoch nicht zum Helden.

Erster Gegentreffer
Diogo Costas Lauf ohne Gegentreffer in der diesjährigen Ausgabe endete nach 656 Minuten, als Díaz zuschlug. Letztmals musste Portos Keeper am 4. Oktober hinter sich greifen, als Trevoh Chalobah die Engländer in einem Qualifikationsspiel in Front schoss.

Geschichte wiederholt sich
Wie 2003 setzte sich Portugal im Endspiel gegen Spanien durch, damals gab es auf heimischem Boden einen 2:1-Erfolg. João Moutinho, Miguel Veloso und Vieirinha, allesamt gestandene Nationalspieler, waren damals Teil des portugiesischen Kaders.

©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile
©Sportsfile