Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Club Brugge - Dnipro: Reporter-Analyse

Die Partie zwischen Club Brugge KV und dem FC Dnipro Dnipropetrovsk im Viertelfinale scheint ein Kracher zu werden. Die UEFA.com-Reporter Chris Burke und Igor Linnyk haben die beiden Teams unter die Lupe genommen.

Lior Refaelov war bislangs Brügges gefährlichster Mann in dieser Saison in Europa
Lior Refaelov war bislangs Brügges gefährlichster Mann in dieser Saison in Europa ©Getty Images

Stärken
Chris Burke: Bislang eine tolle Saison für Club Brugge KV , das eine gut ausbalancierte Mannschaft hat, die vor allem im Sturm überzeugt. Nicht umsonst war das Team in der regulären Saison in Belgien am offensivstärksten. Gleichzeitig verfügt die Mannschaft über viel Flexibilität und ist in der Lage, das Spiel nach vorn mit kurzen Pässen oder hohen Bällen zu gestalten. Vorn lauern Spieler wie Tom De Sutter und Obbi Oularé, während ihre sattelfeste Abwehr schon viele Gegner in dieser Saison zur Verzweiflung getrieben hat.

Igor Linnyk: Der FC Dnipro Dnipropetrovsk erlebt zurzeit seine beste Saison seit 25 Jahren. Myron Markevych, der seit letztem Sommer als Trainer das Sagen hat, hat es verstanden, Verletzungen oder Abgänge gut zu kompensieren. Die Mannschaft belegt in der ukrainischen Liga Platz drei, außerdem steht sie im Pokalhalbfinale - und erstmals seit 1989/90 (UEFA-Pokal) hat sie wieder ein europäisches Viertelfinale erreicht. Beim Klub hat man das Gefühl, dass das die ganz große Saison des Vereins werden könnte.

Timmy Simons (rechts)
Timmy Simons (rechts)©AFP/Getty Images

Schwächen
Chris Burke: Obwohl fast die gesamte Mannschaft torgefährlich ist, fehlt es doch an einem echten Torjäger, auf den gegen die Spitzenmannschaften Verlass ist. Wenn die Außenverteidiger angreifen, bietet sich hinten für den Gegner zuviel Platz. Der 38-jährige defensive Mittelfeldspieler Timmy Simons kann sich auf dem Platz mehr auf seine Erfahrung als auf seine Schnelligkeit verlassen.

Igor Linnyk: Wenn man sieht, dass sie mehr Fouls (179) und mehr Gelbe Karten (38) als jeder andere Viertelfinalist erhalten haben, dann muss man feststellen, das Disziplin nicht zu den großen Stärken von Dnipro gehört. Sperren in dieser Phase des Wettbewerbs wären ein schwerer Schlag für eine Mannschaft, die bereits ohne den ukrainischen Nationalspieler Roman Zozulya auskommen muss, der verletzt ist. Dass die Heimspiele in Kiew und nicht in Dnipropetrovsk ausgetragen werden, könnte sich ebenfalls als Nachteil herausstellen.

Form
Chris Burke: Das Team von Michel Preud'homme, das als einzige Mannschaft noch ungeschlagen ist, befindet sich in guter Form, sie hat die letzten fünf Spiele in der UEFA Europa League gewonnen und scheint auf heimischer Front immer besser zu werden. Seit dem Achtelfinale haben die Blauw-Zwart den belgischen Pokal geholt - der erste Titel seit 2007 - zudem stiegen sie in die Liga-Play-offs mit einem Sieg ein. Durch das 2:1 gegen R. Standard de Liège behielten sie ihre Spitzenposition.

Igor Linnyk: Seit Beginn der Gruppenphase der UEFA Europa League hat Dnipro nur vier der zehn Spiele gewonnen. Aber dennoch haben sie in jedem Spiel in der K.-o.-Phase getroffen. Ein gutes Zeichen, da jetzt zunächst ein Auswärtsspiel auf dem Programm steht, sich Torhüter Denys Boyko auf dem Höhepunkt seiner Form zu befinden scheint und Mittelfeldspieler Yevhen Konoplyanka immer besser zündet. Die Nummer 10 bereitete daheim gegen den AFC Ajax das entscheidende Tor vor, bevor er in der Woche darauf für das so wichtige Auswärtstor sorgte.

Erfahrung im Europapokal
Chris Burke: Club Brugge spielt zum dritten Mal in einem europäischen Viertelfinale, wobei dies zum letzten Mal 1991/92 gelang, als sie im Pokal der Pokalsieger antraten. Sie werden versuchen, an die 70er-Jahre anzuknüpfen, als sie von Ernst Happel in die Endspiele des Pokals der europäischen Meistervereine und des UEFA-Pokals geführt wurden.

Igor Linnyk: Obwohl sie schon zweimal bereits in einem Viertelfinale eines UEFA-Vereinswettbewerbs standen, ist es dennoch das erste Mal, dass Dnipro zwei Duelle im Frühjahr eines Europapokalwettbewerbs gewann. Das große Ziel ist nun das Erreichen des Halbfinals. Unter Trainer Markevych haben sie sich entwickelt, er kam 2011/12 mit dem FC Metalist Kharkiv ebenfalls in diese Runde.

Schlüsselspieler
Chris Burke: Lior Refaelov hat sich mit einigen wichtigen Toren bei Club Brugge einen Namen gemacht. So erzielte er im belgischen Pokalfinale gegen den RSC Anderlecht per Volley das Siegtor, während er in den Liga-Play-offs mit zwei Elfmetern Standard fast im Alleingang bezwang. Mit sechs Toren ist er in der UEFA Europa League der führende Torschütze seines Vereins, außerdem bereitete er vier Treffer vor. Der vielseitige israelische Nationalspieler kann als Spielmacher oder auf beiden Flügeln agieren.

Yevhen Konoplyanka
Yevhen Konoplyanka©AFP/Getty Images

Igor Linnyk: Club Brugge wäre gut beraten, auf Konoplyanka aufzupassen, der die zweifelhafte Ehre hat, der am meisten gefoulte Spieler in diesem Wettbewerb zu sein. Aber nicht nur auf ihn gilt es zu achten, auch Mittelfeldspieler Ruslan Rotan sorgt mit Freistößen für Gefahr. Torhüter Boyko ist in 32 Spielen in dieser Saison 16-mal ohne Gegentor geblieben.

Vorhersage
Chris Burke: Die Begeisterung bei Club Brugge ist groß, und sie wollen sich durch das gewachsene Selbstvertrauen die Chance auf das Erreichen des Halbfinals nicht nehmen lassen. Außerdem haben sie ja noch das historische Triple vor Augen. Dass das Rückspiel in der Ukraine stattfindet, scheint sie nicht zu beeindrucken, denn schließlich hat solch ein Umstand auch nicht beim Weiterkommen gegen Mannschaften wie Beşiktaş JK und den FC København gestört.

Igor Linnyk: In der Ukraine wird Dnipro als Favorit gesehen, obwohl Markevych Club Brugge als "sehr schweren Gegner, der immer Angriffsfußball spielen kann" bezeichnet. Bei Dnipro ist für das Hinspiel am 16. August niemand gesperrt, viele erfahrene Spieler werden dabei sein. Ein Auswärtstor wird der Schlüssel sein, und darauf sollte Dnipro das Augenmerk legen.

Mögliche Startaufstellungen
Club Brugge: Ryan; Meunier, Mechele, Duarte, De Bock; Vormer, Simons; Bolingoli-Mbombo, Refaelov, Vázquez; De Sutter

Dnipro: Boyko; Fedetskiy, Douglas, Cheberyachko, Léo Matos; Kankava, Rotan, Bezus, Luchkevych, Konoplyanka; Kalinić

Oben