UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Newcastle erkämpft sich Remis bei Anji

FC Anji Makhachkala - Newcastle United FC0:0
Samuel Eto'o kam in einem von der Defensive geprägten Spiel einem Tor noch am nächsten. So bleibt für das Rückspiel noch alles offen.

Anji-Mittelfeldspieler Lassana Diarra im Duell mit Moussa Sissoko
Anji-Mittelfeldspieler Lassana Diarra im Duell mit Moussa Sissoko ©AFP/Getty Images

Newcastle United FC hat sich im Hinspiel des Achtelfinales der UEFA Europa League beim FC Anji Makhachkala ein verdientes torloses Unentschieden erarbeitet.

Die Magpies, die mit Verletzungssorgen anreisten, zeigten vor allem in der Defensive eine starke Leistung und brachten so das Team von Guus Hiddink in einem Spiel, in dem Chancen Seltenheitswert hatten, zur Verzweiflung.

Oleg Shatov hatte in der ersten Halbzeit nach 14 Minuten die beste Einschusschance. Doch der 22-Jährige entschied sich für einen Querpass Richtung Samuel Eto'o, anstatt besser selbst den Abschluss zu suchen.

Die Gastgeber hatten viel Ballbesitz, wussten damit aber kaum etwas anzufangen. Dass Kreativspieler Willian dann verletzt vom Platz musste, spielte ihnen auch nicht in die Karten.

Nach der Pause nahm das Spiel etwas an Tempo zu. So war es Eto'o, der mit einem Linksschuss Torhüter Rob Elliot prüfte. Aber der Schlussmann der Magpies, der den verletzten Tim Krul ersetzte, wehrte sicher zur Ecke ab.

Newcastle konnte kaum für Gefahr sorgen. Doch dann wären sie fast in Führung gegangen. Der Ball kam zu Hatem Ben Arfa, der frei auf der rechten Seite auftauchte, doch der französische Nationalspieler, der sein erstes Spiel 2013 absolvierte, scheiterte mit einem Lupfer an Anji-Keeper Vladimir Gabulov.

Am Ende wurde es dann noch einmal brenzlig für die Gäste, doch Eto'o traf den Ball nicht richtig, und so hatte Elliot kein Problem, den Ball festzuhalten. Mit diesem Ergebnis im Rücken kann das Team von Alan Pardew nächste Woche zuversichtlich ins Rückspiel gehen.